Presse

  • EAP 2013 – First Prize - © Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs

    Europäischer Architekturfotografie-Preis 2023 "Provisorium | Stopgap" ausgelobt

    Der architekturbild e.v. hat den Europäischen Architekturfotografie-Preis architekturbild 2023 ausgelobt. Das Thema lautet "Provisorium | Stopgap". Zur Teilnahme an dem international hoch angesehenen Preis, der seit 1995 alle zwei Jahre mit wechselnden Themen ausgeschrieben wird, sind Fotografinnen und Fotografen aus aller Welt sowie Studierende eingeladen. Kooperationspartner des Preises sind das Deutsche Architekturmuseum (DAM), Frankfurt/Main, und die Bundesstiftung Baukultur, Potsdam. mehr

  • Baukultur Sommerreise 2022 – Tour 1: "Von Berlin bis an den Bodensee“

    Baukultur Sommerreise 2022: Am Montag, den 20. Juni startet die erste diesjährige Baukultur Sommerreisen Tour mit dem Titel „Von Berlin bis an den Bodensee“. Von Potsdam aus geht es Richtung Süden, bis das Baukulturmobil am Montag, den 4. Juli den Bregenzerwald erreicht – entlang der Route macht das Team der Bundesstiftung Baukultur an 16 Stationen Halt. mehr

  • © Bundesstiftung Baukultur, Till Budde

    Auf dem Weg zu einer neuen Umbaukultur – Konvent der Baukultur 2022 in Potsdam

    Zwei Tage lang diskutierten Vertreter und Vertreterinnen aus allen Bereichen der Architektur und des Ingenieurwesens, aus Immobilienwirtschaft, Bauwirtschaft, Verbänden, Kammern, Kommunen und Verwaltung auf mehreren Bühnen und Podien in Potsdam über Baukultur. Gastgeberin war die Bundesstiftung Baukultur, die am 3. und 4. Mai 2022 zum Konvent und „Basislager“ geladen hatte. mehr

  • Potsdamer Resolution zur baukulturellen Bildung veröffentlicht

    Am 4. Mai 2022 verabschiedete der Konvent der Baukultur die Potsdamer Resolution zur baukulturellen Bildung. Der Konvent fordert, die baukulturelle Bildung in Deutschland zu stärken und in allen Einrichtungen der Bildung auf ein stabiles Fundament zu stellen. mehr

  • Cansel Kiziltepe ist neue Stiftungsratvorsitzende der Bundesstiftung Baukultur

    Cansel Kiziltepe, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, ist neue Vorsitzende des Stiftungsrates der Bundesstiftung Baukultur. Dies hat das Bundeskabinett heute bestätigt. mehr

  • Übergabe Veltener „Fünf-Punkte-Plan“ am 09.11.21 in den Museen Velten

    Die Bundesstiftung Baukultur und die Baukulturinitiative Brandenburg präsentieren am 09.11.21 den Veltener „Fünf-Punkte-Plan“ zu Baukultur als Schlüsselfaktor für die ländliche Entwicklung. Das Papier basiert auf Ergebnissen des Baukulturdialogs Brandenburg, der im Oktober 2020 in Velten stattgefunden hat. mehr

  • Baukulturdialog in Siegen: „Uni belebt Stadt – Stadt belebt Uni"

    In Kooperation mit der Universität Siegen veranstaltet die Bundesstiftung Baukultur am 2. November 2021 den Baukulturdialog „Uni belebt Stadt – Stadt belebt Uni“ in der Bismarckhalle in Siegen. Thema des Baukulturdialogs ist der Beitrag, den Hochschulen für eine neue Mischung und zur Wiederbelebung von Innenstädten leisten können, die zunehmend durch die Corona-Pandemie starken Leerstand erleben. mehr

  • So kommen Handel und Innenstädte aus der Krise

    Im Verbändehaus am Berliner Weidendamm diskutierten am 19. Oktober Ent-scheider und Entscheiderinnen aus Politik, Verwaltung, Verbänden und der Bundesstiftung Baukultur die aktuellen Fragen der Handels- und Stadtent-wicklung in unseren Innenstädten. In einem Positionspapier anlässlich des fachpolitischen Gesprächs „Wie kommen Handel und Innenstädte aus der Kri-se?“ fordern sie die Neubelebung der Innenstädte. mehr

  • Bundesstiftung Baukultur: Stiftungsrat beruft Vorstandsvorsitzenden Reiner Nagel für weitere fünf Jahre

    Der Architekt und Stadtplaner Reiner Nagel übernimmt ab Oktober für weitere fünf Jahre die Leitung der Bundesstiftung Baukultur. Nagel führt die Stiftung seit 2013. mehr

  • Die Teilnehmenden diskutieren zum 13. Ettersburger Gespräch. © Bundesstiftung Baukultur / Axel Clemens, Weimar

    Bauen neu denken: Ettersburger Gesprächskreis legt neues Strategiepapier vor

    „Vision, Innovation, Umbau. Bauen neu denken“ – zu diesem Thema trafen sich 50 Expertinnen und Experten aus Planung, Politik, Bau-, Immobilien- und Wohnungswirtschaft auf Schloss Ettersburg bei Weimar. In einem Positionspapier fordern sie, Planungs- und Baugeschehen vermehrt vom Bestand aus zu denken sowie gesellschaftliche, umweltpolitische und baukulturelle Anliegen stärker zu berücksichtigen. mehr

Nach oben