Changing Our Footprint

© Henning Larsen

Changing Our Footprint. Ein Dialog mit Henning Larsen, Kopenhagen

Als eines der führenden Architektur-, Landschafts- und Stadtplanungsbüros Dänemarks stellt Henning Larsen konventionelle Arbeitsweisen in Frage, um durch Design eine Zukunft im Einklang mit der Natur zu entwickeln, mitzugestalten und zu realisieren. Das Büro ist bekannt für seine ikonischen internationalen Projekte wie z.B. Harpa Concert Hall and Conference Center in Reykjavik, Moesgaard Museum in Aarhus, Siemens Global Headquarters in München, Eystur Town Hall in Eystur, Malmö City Library und Ministry of Foreign Affairs in Riyadh. Die Ausstellung gibt Einblick in die Methodik von Henning Larsen, in der Dekarbonisierung und besonnene Gestaltung Hand in Hand gehen, um künftige Generationen von Kund:innen, Hersteller:innen, Bauherr:innen und Architekt:innen dazu zu inspirieren, eine verantwortungsvollere Baukultur zu formen. Sie soll eine Diskussion um neue ästhetische Ausdrucksformen der gebauten Umwelt anstoßen und erforschen, wie Materialverschwendung vermieden und nachhaltig gebaut werden kann.

Die Ausstellung bei Aedes zeigt eine inspirierende Reise, wie der ökologische Fußabdruck verändert bzw. verringert werden kann – in kleinen, aber messbaren Schritten – durch gebaute Projekte, kontinuierliche Forschung, Tests, Lernen aus Fehlern und die Einladung zum Dialog. Statt eine endgültige Lösung zu liefern, geben Henning Larsen vielmehr eine Antwort auf die Fragen, die sich in diesem Moment stellen – und entwickeln gleichzeitig neue Antworten durch das kontinuierliche Testen von weiteren Ansätzen. Themen wie Transformation, Design for Disassembly, 3D-Druck, Engineering, Akustik und Raumklima werden erläutert und laden die Besucher:innen ein, Entdeckungen zu machen und zukunftsweisende Ideen kennenzulernen.

SHARE (Teilen) ist das Thema des ersten Ausstellungsbereichs, der dem Kohlenstoff gewidmet ist. Ein langer Tisch bietet den Besucher:innen die Möglichkeit, verschiedene in der Baubranche verwendete Materialien zu erkunden. Auf einem Podium können einige dieser Stoffe als Boden-, Wand- und Deckenmaterialien wiederentdeckt werden, eingestuft von gut bis weniger gut. Während des Ausstellungszeitraums finden dort Veranstaltungen, Vorträge und Podiumsdiskussionen statt, die die Akteure innerhalb und außerhalb der Baubranche dazu einladen, über die Herausforderungen, mit denen Henning Larsen konfrontiert sind, und über die Art und Weise, wie sie diese bearbeiten und Lösungen finden, zu diskutieren. Das Ziel von SHARE ist es, Informationen auszutauschen und innovative Ideen zu entwickeln.

Der zweite Bereich der Ausstellung mit dem Titel EXPLORE (Erforschen) ist verschiedenen biobasierten Materialien wie Holz, Stroh, Seegras, Myzel, wiederverwendeten Ziegeln, kohlenstoffarmem Beton und Ton gewidmet, die am Beispiel ausgewählter Projekte erforscht werden. Die Präsentation basiert auf der Idee, Skizzenpapier buchstäblich auszubreiten, um einen Einblick in Henning Larsens Prozesse zu geben und die Besucher:innen zu einem Dialog darüber einzuladen.

Weitere Informationen.

Ausstellung

04.02.2023, 13.00 Uhr – 22.03.2023, 18.30 Uhr

Aedes Architekturforum
Christinenstraße 18-19
10119 Berlin
Deutschland

Nach oben