Netzwerk

Baukulturelle Bildung

Preise und Wettbewerbe

UIA Architecture & Children Golden Cubes Awards

Logo
Zielgruppe Pädagogen
Planer und Kommunen
Aktionsradius weltweit
Kurzinformation Internationaler Preis
Akteur im Netzwerk Bildung Bundesarchitektenkammer e.V. (BAK) | Architektur macht Schule
Kontakt Bundesarchitektenkammer
Askanischer Platz 4
10963 Berlin
Ansprechpartner Petra Schroer
E-Mail
Bildungspartner Bundesarchitektenkammer e.V. (BAK) | Architektur macht Schule
Material zum Download Golden Cubes Awards Preisträger 2021 international (PDF)
https://bak.de/qualitaet-und-baukultur/architekturpreise/uia-golden-cube-award/
Website https://www.architectureandchildren-uia.com/golden-cubes

Die „UIA Architecture & Children Golden Cubes Awards“ werden vom Arbeitsprogramm „Architecture & Children“ des Weltverbands der Architekten (UIA) organisiert (www.architecturandchildren-uia.com). Mit diesem internationalen Preis sollen Personen und Organisationen ausgezeichnet, ermutigt und unterstützt werden, die sich der Baukultur verschrieben haben und helfen, Kindern und Jugendlichen Architektur und die Prozesse, die unsere Umwelt gestalten, verständlich zu vermitteln.

Der Preis wird in vier Kategorien unterteilt:
1. Audio-visual Media (films, audio-visual educational material, web sites…)
2. Written Media (books, magazines, non audio-visual educational tools)
3. Institutions (organisations, institutions, museums…)
4. Schools (directors, teachers, students)

Nach offizieller Ausschreibung erfolgt die Durchführung in zwei Phasen:
1. Auswahl- und Nominierungsprozess durch die nationalen Partner
2. Internationale Auswahl und Bekanntgabe der Gewinner

Die Bundesarchitektenkammer (BAK) als Mitgliedsorganisation übernimmt die Koordination der Einreichungen aus Deutschland: Einreichungen sind, bitte wenn möglich in englischer Sprache, bis spätestens 20.1.2023 an die Bundesarchitektenkammer zu adressieren. Eine Fachjury unter Vorsitz von BAK-Vizepräsident Prof. Ralf Niebergall entscheidet aus allen nationalen Einsendungen über vier Projekte (je eines pro Kategorie), die dann an den internationalen Ausscheid bei der UIA in Paris weitergeleitet werden. Die Gewinner werden im Rahmen des nächsten UIA Weltkongresses 2023 in Kopenhagen ausgezeichnet.

Nach oben