Räumliche Qualität und konstruktives Entwerfen

Prokon, 2. Bauabschnitt, Itzehoe

Die Grundidee des Entwurfs war es, ein erweiterbares Volumen zu entwerfen, das die unterschiedlichen Nutzungen umhüllt. Dabei stand neben der räumlichen Qualität der Bereiche auch der konstruktive Aspekt des Entwerfens im Mittelpunkt der Aufgabe.

Dieses Projekt wurde in der Netzwerkreihe wieweiterarbeiten diskutiert.

Fertigstellung 2006
Planungszeitraum 2002-2006
Auftraggeber Prokon Energiesysteme GmbH
Architekt / Planer

Clarke und Kuhn freie Architekten BDA, Berlin; HCE Design Group, Hamburg

Größe / Fläche 1.370 m²
Nutzungen Arbeiten