Umgestaltung zur Erweiterung eines Ladenbaubetriebs

Firmensitz Otte, Siek

Ein Ladenbaubetrieb in Siek sollte um einen Ausstellungs- und Planungsbereich erweitert werden. Zulässig waren zwei Geschosse, wobei die Stellplätze und Lieferzone auf dem Grundstück beibehalten werden sollten. Aus einer banalen Industriehalle wurde, durch die ungewohnt skulpturale Wirkung des vorangestellten Kopfes, ein markantes Vorbild im belanglosen Umfeld.

Dieses Projekt wurde in der Netzwerkreihe wieweiterarbeiten zur Diskussion gestellt.

Fertigstellung 1997
Planungszeitraum 1995–1997
Auftraggeber Klaus Otte, Otte GmbH & Co. KG, Siek
Architekt / Planer

Carsten Roth Architekt, Hamburg; Günter Timm Ingenieurbüro für Baustatik, Hamburg

Größe / Fläche 632 qm
Nutzungen Arbeiten

Dokumentation