Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte

Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung

Logo
Thema Ingenieurwesen
Architektur
Kunst, Kultur und Design
Reichweite bundesweit
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Dotierung 15.000 Euro
Für die Kategorie Architektur stehen 10.000 Euro, für die Kategorie Metallgestaltung stehen 5.000 Euro Preisgeld zur Verfügung.
Verfahren Ehrung
Zulassungsvoraussetzungen Die eingereichten Objekte müssen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erstellt worden sein, bzw. der Urheber muss seinen Sitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben.
Gründungsjahr 1987
Intervall alle zwei Jahre
Jury Eine unabhängige, hochkarätige Jury entscheidet. Mitglieder der Jury sind Architekten, Metallgestalter, Vertreter der Fachpresse für Architektur und Metallgestaltung.
Auslober Industrieverband Feuerverzinken e.V.
Kontakt Industrieverband Feuerverzinken e.V.
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
0211-690765-0
Ansprechpartner Holger Glinde
E-Mail
Material zum Download Wettbewerbsunterlagen Verzinkerpreis 2023 (PDF)
Verzinkerpreis 2021 -Dokumentation (PDF)
Verzinkerpreis 2019 - Dokumentation (PDF)
Verzinkerpreis 2017 - Dokumentation (PDF)
Verzinkerpreis 2015 - Dokumentation (PDF)
Verzinkerpreis 2013 - Dokumentation (PDF)
Verzinkerpreis 2011 - Dokumentation (PDF)
Preis im Konvent
Website www.verzinkerpreis.de
Weitere https://de.pinterest.com/feuerverzinken
Facebook https://www.facebook.com/feuerverzinken
Twitter https://twitter.com/feuerverzinkung

Der Preis prämiert innovative Bauwerke, Objekte und Produkte, die im wesentlichen Umfang feuerverzinkt sind oder interessante feuerverzinkte Details enthalten. Die Kategorien Architektur und Metallgestaltung werden getrennt prämiert.

© (Foto: Albrecht Schnabel)
Die Falginjochbahn von Baumschlager Hutter ZT GmbH wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet.
© (Foto: Luca Claussen Fotografie)
Der zweite Preis wurde für das wiederverwendbare Haus D//6 an Aretz Dürr Architektur vergeben.
© (Foto: SSF Ingenieure/Florian Schreiber Fotografie)
Abb. 3: Die Brücke über die Salzach in Kaprun von den SSF Ingenieuren erhielt einen dritten Preis.
© (Foto: Guido Kasper)
Die Seegartenbühne von Schaudt Architekten wurde mit einem der beiden dritten Preise ausgezeichnet.
Nach oben