Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte

Landespreis für Baukultur Schleswig-Holstein

Thema Ingenieurwesen
Architektur
Landschaftsarchitektur
Innenarchitektur
Stadt- und Regionalplanung
Reichweite Schleswig-Holstein
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Dotierung Der Landespreis ist ein Ehrenpreis, der nicht finanziell dotiert ist. Die Ehrung besteht aus einer Urkunde und einer wetterfesten Plakette, die die Prämierten öffentlich sichtbar an das Bauwerk anbringen müssen.
Verfahren Ehrung
Zulassungsvoraussetzungen Teilnehmen können die Bauherrin bzw. der Bauherr gemeinsam mit der Verfasserin oder dem Verfasser des umgesetzten Entwurfs. Bewerbungen können für Bauten, bauliche Anlagen und Ensembles aus allen Fachgebieten der Architektur, des Ingenieurbaus, des Städtebaus, der Stadtplanung, der Landschafts- und Freiraumplanung und des Bauhandwerks sowie in der Kategorie "junge Bewerberinnen und Bewerber" eingereicht werden. Zugelassene Objekte sind Bauwerke aller Art und Nutzung in Schleswig-Holstein, deren Fertigstellung nicht länger als vier Jahre zurückreicht. Zum Einreichungszeitpunkt müssen die Objekte fertiggestellt sein.
Gründungsjahr 2022
Intervall alle vier Jahre
Jury Eine Vorprüfung erfolgt durch den Verfahrensbetreuer büro luchterhandt & partner, Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem Auslober und den Sachverständigen. Sachverständige und Gäste beraten zudem das Preisgericht. Dieses besteht aus Fachpreisrichterinnen und Fachpreirichtern - siehe Ausschreibung.
Auslober Land Schleswig-Holstein, Kiel
Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Kiel
Kontakt büro luchterhandt & partner
Shanghaiallee 6
20457 Hamburg
040-707080745
Ansprechpartner Endres Michael Schmitz, Verfahrensbetreuung
E-Mail
Material zum Download Ausschreibung Landespreis Baukultur Schleswig-Holstein 2022 (PDF)
Vordruck Projektbeschreibung für den Landespreis für Baukultur 2022 (PDF)
Website https://www.schleswig-holstein.de/baukulturpreis

Der Landespreis für Baukultur zeichnet Bauwerke aus, die eine besonders hohe baukulturelle Qualität haben. Dabei geht es nicht nur um ansprechende Architektur. Eine hohe Baukultur schafft Räume und Gebäude, die in sozialer und ökologischer Hinsicht nachhaltig sind, die Identität stiften und langfristig ihre Funktion erfüllen. Der Schwerpunkt des Landespreises 2022 heißt "Baukultur mit Weitblick – nachhaltig, klimagerecht und zukunftsweisend bauen". Gesucht werden Projekte mit Vorbildcharakter aus ganz Schleswig-Holstein.

Anerkennung sollen dabei nicht nur die Bauwerke selbst, sondern auch jene Menschen erfahren, die durch ihr Engagement bleibende baukulturelle Werte geschaffen haben. Das Land Schleswig-Holstein richtet den Landespreis für Baukultur aus.

Nach oben