Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte, Studentenpreis

Bayerischer Ingenieurpreis

Logo
Thema Ingenieurwesen
Reichweite Bayern
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Studentenpreis
Dotierung Ingesamt 10.000 Euro.
Die Preisträger*innen erhalten neben dem Preisgeld und einer Urkunde auch eine offizielle Preisträgerskulptur.
Verfahren offen
Zulassungsvoraussetzungen Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. Außerdem können alle im Bauwesen tätigen Ingenieure teilnehmen, deren Studienabschluss an einer Universität oder Fachhochschule nicht länger als drei Jahre zurück liegt. Darüber hinaus sind alle Doktoranden, Diplomanden und Studenten an den Bayerischen Hochschulen teilnahmeberechtigt.
Gründungsjahr 1999
Intervall alle zwei Jahre
Jury Als Preisrichter für die Vergabe des Ingenieurpreises sind Repräsentanten aus Wissenschaft, Technik, Forschung, Verwaltung und Medien vorgesehen.
Auslober Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Kontakt Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Schloßschmidstr. 3
80639 München
089-41943422
Ansprechpartner Jan Struck, Geschäftsführer Kommunikation - Marketing - Bildung
Website www.bayika.de/de/ingenieurpreis

Der Ingenieurpreis wird im 2-jährigen Turnus ausgelobt, um herausragende Projekte und Leistungen von Ingenieuren im Bauwesen auszuzeichnen und ihre kreative Leistungsfähigkeit in den öffentlichen Fokus zu rücken. Der Preis ist mit 10.000 dotiert und wird beim Bayerischen Ingenieuretag vergeben.

Mit dem Ingenieurpreis würdigt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau fortschrittliche technische Ingenieurleistungen, die Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Innovation und Ästhetik bei der Planung, Errichtung und Nutzung von Bauwerken vereinen und durch ihren Entwurf, ihre technisch-konstruktive Durchbildung oder ihre exzellente Ausführung einen hohen Standard repräsentieren.

Die Aufgabenstellung ist in der Regel ein ingenieurtechnisches ganzheitliches Thema. Eingereicht werden können sämtliche aus den Fachbereichen der Ingenieurwissenschaft und -praxis im Bauwesen hervorgegangenen Projekte ohne Größen- und Umfangsregularien. Kleine Detailideen werden dabei ebenso berücksichtigt wie größere Projektideen.

Nach oben