Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte, Studentenpreis

Erich-Mendelsohn-Preis für Backstein-Architektur

Logo
Thema Architektur
Material, Technik und Detail
Reichweite international
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Studentenpreis
Dotierung 10.000 €
Verfahren offen
Zulassung Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Architektengemeinschaften sowie Architekten-/Ingenieurgemeinschaften, die die geistigen Urheber der eingereichten Bauwerke sind. Eingereicht werden können Backstein-Projekte, die in den vorangegangenen fünf Jahren fertiggestellt wurden.
Teilnahmegebühr Ja
Gründungsjahr 2008
Intervall alle drei Jahre
Jury unabhängige Jury
Auslober Initiative Bauen mit Backstein – Zweischalige Wand Marketing e. V.
Kontakt Erich-Mendelsohn-Preis für Backstein-Architektur
c/o KopfKunst, Agentur für Kommunikation GmbH
Am Mittelhafen 10
48155 Münster
0251-979 17-640
Ansprechpartner Erich-Mendelsohn-Preis für Backstein-Architektur
Material zum Download EMP2023_Ausschreibungsunterlagen-DE_web.pdf (PDF)
Preis im Konvent
Website https://erich-mendelsohn-preis.com/de/erich-mendelsohn-preis-2023
Weitere https://www.instagram.com/erichmendelsohnpreis/
Facebook https://www.facebook.com/erichmendelsohnpreis/

Der von der „Initiative Bauen mit Backstein“ ausgelobte Erich-Mendelsohn-Preis für Backstein-Architektur, bisher bekannt als Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur, prämiert herausragende Backstein-Objekte, deren Realisierung ökonomische, ökologische wie auch gestalterische Aspekte in sich vereint und das Potenzial des traditionellen Baustoffes Backstein nutzt.

Im Rahmen des Erich-Mendelsohn-Preises wird ein Newcomer-Award vergeben. Er richtet sich an (Architektur-)Studierende, Absolventen und Nachwuchsarchitekten, deren Hochschulabschluss nicht länger als vier Jahre zurückliegt.

Ziel des Erich-Mendelsohn-Preises für Backstein-Architektur ist es, Architekten als auch dem Naturprodukt Backstein zu neuer Öffentlichkeit zu verhelfen.

Objekte können in insgesamt vier Kategorien eingereicht werden:
- Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte
- Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
- Büro- und Gewerbebauten
- Öffentliche Bauten, Freizeit und Sport

Zusätzliche Auszeichnungen werden vergeben in:
- Sanierung/Nachhaltigkeit/Energieeffizienz

Außerdem wird zum dritten Mal der Preis für den Architektur-Nachwuchs verliehen:
- Newcomer

Ausgenommen von der Teilnahmegebühr ist der Newcomer-Award.


© Carsten Krohn
Nach oben