Berliner Stadtrand

Wenn Räume aufatmen

© CARLO Berlin Architektur& Interior Design, Jens Schumann
© CARLO Berlin Architektur& Interior Design, Jens Schumann
© CARLO Berlin Architektur& Interior Design

Auch wenn das Klinkerkleid einen Massivbau suggeriert – dieses Haus ist ein moderner Holz- ständerbau, erst vor gut zwanzig Jahren als Fer- tighaus errichtet. Deshalb erlaubte die rationelle Tragstruktur, bei entsprechender Verstärkung oder Abfangung des Bestands, Wände und sogar einen beträchtlichen Teil der Zwischen- decke zu entfernen. „Da musste viel Großzügigkeit ins Haus“, erinnert sich Stephan Fiebig von Carlo Architekten: „Die Räume müssen atmen.“

Gleich im Eingangsbereich entfernte das Team den Windfang samt Zwischen- decke, sodass der Blick nun bis hinauf zum Dach rst schweifen kann. Denn auch das Obergeschoss ist nun eine helle Galerie – über dem Wohnraum schaut man durch den neu verglasten Giebel in den Himmel.

Die Bauherrin wünschte sich eine offene Suite von der Küche bis zum Pool. Neue Glastüren stellen diese Verbindung her. Diagonal verlegte Fliesenböden sind einem samtenen Estrich gewichen und die Treppenstufen wurden neu verkleidet. Die Wände sind nun farblich differenziert und werden von originellen, raumgreifenden Lampen beleuchtet.

Von außen wirkt das Anwesen dabei immer noch wie ein normales Einfamilienhaus. Man wollte „nicht aus der Reihe fallen“, heißt es. Dass die Klinkerfassade verputzt und in Anthrazit gestrichen wurde, macht das Haus sogar noch unauffälliger. Um zu verhindern, dass sich die Fassade unter starker Sonneneinstrahlung verformt, wurde ein Putzgewebe eingelegt.

Neue hölzerne Fenster aus honigfarbener Lärche ersetzen die alten aus Kunst- stoff. Sie stehen in reizvollem Kontrast zum Schwarz der Fassade und künden von der Veränderung im Inneren. Die neuen Fenster sind als Faschenfenster ausgebildet, das heißt auch die Laibungen sind aus Holz und ragen kastenförmig vor. So ergeben sich, nach teils gravierender Anpassung von Format und Proportion, elegante Plätze zum Sitzen oder Liegen zwischen drinnen und draußen.

Fertigstellung 2017 (1996)
Auftraggeber privat
Architekt / Planer CARLO Berlin
Größe / Fläche 250 m2
Baukosten brutto 348.000 €
Nutzungen Wohnen
Nach oben