Baukulturwerkstätten

Die Baukulturwerkstätten sind das zentrale Arbeits- und Veranstaltungsformat der Bundesstiftung Baukultur und richten sich an Akteure aus Planung, Wirtschaft und Verwaltung. Ziel der Werkstätten ist es, übertragbare Lösungsansätze für bauliche Herausforderungen zu vermitteln und zu diskutieren. Zudem bieten die Veranstaltungen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken. Erkenntnisse aus den Werkstätten fließen in die Erarbeitung des Baukulturberichts mit ein.

Die in 2017 und 2018 veranstalteten Baukulturwerkstätten standen unter dem Thema „Gebaute Lebensräume - Erbe.Bestand.Zukunft“. 2019 finden drei Werkstätten zum Thema „Öffentliche Räume“ in Erfurt/Weimar, Köln und Ulm statt.