15. BDA-Tag

Kulisse und Substanz

Bund Deutscher Architekten BDA

Kulisse und Substanz – Plädoyer für ein ökologisch-gesellschaftliches Umdenken  

Unsere Ambivalenz könnte nicht größer sein: Im Wochentakt erscheinen Klimaberichte, deren Dramatik keinen Zweifel lassen. Doch statt eines mutigen und innovativen Umsteuerns dominiert eine vermeintliche Alternativlosigkeit unserer vom Wachstumsgedanken getriebenen Lebenswirklichkeit das Handeln.

Wir brauchen endlich eine Aufbruchstimmung mit einer substanziellen Architektur. Der vom BDA initiierte Projektaufruf „Houston, we have a problem“ zeigt, wie vielfältig die Ideen und Konzeptionen sind, die mit Lust zum Experiment neue Wege jenseits technokratischer Antworten ausprobieren und beschreiten. Architektur und Stadt können so ein starker Impulsgeber für ein ökologisches Umdenken sein, das nicht als Verzicht, sondern als Gewinn für die Gesellschaft erfahrbar wird. Dafür bedarf es geänderter politischer Rahmenbedingungen, einer verantwortlichen Haltung der Architektinnen und Architekten und eines neuen gesellschaftlichen Narrativs.

 

Freitag, 24. Mai 2019

Pecha-Kucha-Abend. Architektonische Positionen neuberufener BDA-Mitglieder
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Campus Design, Dachsaal im Goldbau, Neuwerk 7, 06108 Halle/Saale

Samstag, 25. Mai 2019

15. BDA-Tag
Leopoldina, Festsaal, Jägerberg 2, 06108 Halle/Saale 

10.30 Uhr
BDA-Positionen für eine klimagerechte Architektur und Stadt
Heiner Farwick, Präsident des BDA, Berlin/Ahaus

Grußworte
Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin
Dr. Sebastian Putz, Staatssekretär im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr, Magdeburg

Befreiung vom Überfluss
apl. Prof. Dr. Niko Paech, Ökonom, Universität Siegen

12.00 Uhr
Mittagspause

13.30 Uhr
Architektur in Zeiten des Klimawandels

Alnatura Campus
Einfach und ressourcenschonend, Darmstadt

Sinan Tiryaki
haas cook zemmrich | STUDIO2050, Stuttgart

Kindertagesstätte Karoline Goldhofer
Kreativ recyceln und reaktivieren, Memmingen

Dr. Jörg Heiler, heilergeiger architekten und stadtplaner BDA, Kempten
Dr. Robert Bachfischer / Dr. Friedrich Klank, Vorstand Alois Goldhofer Stiftung, Memmingen

Sanierung einer Siedlung der 1920er Jahre – Frankfurt-Riederwald
Prof. Christoph Mäckler, Deutsches Institut für Stadtbaukunst / Mäckler Architekten, Frankfurt am Main

Villa F ….
wie ein energieautarkes Haus ein ganzes Dorf veränderte, Titmaringhausen

Christoph Hesse, Christoph Hesse Architekten, Korbach

Stiftungsdorf „Neuer Ellener Hof“
Sozial-ökologisches Modellprojekt in Bremen

Matthias Rottmann, De Zwarte Hond, Groningen Rotterdam Köln
Prof. Dr. Iris Reuther, Senatsbaudirektorin Freie Hansestadt Bremen

Campus Bella Vista
Gemeinschaft bauen. Landwirtschaftsschule und Internat in Bolivien

Prof. Ralf Pasel, TU Berlin
Franziska Sack, TU Berlin

16.30 Uhr
Schlusswort

Moderation
David Kasparek, Redakteur, der architekt, Berlin

19.00 Uhr
Verleihung des BDA-Architekturpreises Nike
Festsaal, Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114, Halle/Saale

21.00 Uhr
BDA-Fest

Sonntag, 26. Mai 2019

11.00 Uhr – 13.00 Uhr
Architektonische Stadtspaziergänge

Die Moderne in Halle
mit Falk Zeitler, Zeitler Architekten, Halle/Saale

Prämierte Architektur in Halle
mit Matthias Dressler, Dressler Architekten BDA, und Sebastian Sasse, snarq architekten, Halle/Saale

Neues in Ha-Neu (Halle-Neustadt)
mit Hans-Otto Brambach, Brambach Architekten, Halle/Saale

Feininger und die Hallenser Architektur
mit Burgunde Johannemann, Architektin und Stadtführerin, Halle/Saale

Freiraumgalerie Freiimfelde – Urban Art und Stadtentwicklung
mit Kyrill Hirner und und Philipp Kienast, Freiraumgalerie – Kollektiv für Raument­wicklung Freiimfelde, Halle/Saale

Veranstalter
Bund Deutscher Architekten BDA

24.05.2019 - 26.05.2019

Leopoldina
Jägerberg 2
06108 Halle/Saale
Deutschland