6. Baukultursalon

Flächenverbrauch stoppen! Mehr Innenentwicklung durch Baukultur

Fotograph Gontek

Trotz des Wissens um die negativen ökologischen, ökonomischen, städtebaulichen und sozialen Folgen der beständigen Flächeninanspruchnahme und trotz der erheblichen wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und gesetzlichen Anstrengungen dieser entgegen zu wirken, findet das Thema Flächenverbrauch in der Baupraxis zu wenig Beachtung: täglich werden in Deutschland noch immer 66 Hektar für Siedlungs- und Verkehrszwecke genutzt, während Potenziale in den Orten häufig nicht gehoben werden.

In einem auf zwei Jahre angelegten Projekt wird die Bundesstiftung Baukultur gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt das Thema Flächenverbrauch im Spannungsfeld zwischen Baukultur, Innenentwicklung und nachhaltiger Infrastruktur bearbeiten.

Mit dem Baukultursalon „Flächenverbrauch stoppen! Mehr Innenentwicklung durch Baukultur“ lädt die Bundesstiftung Baukultur Experten aus verschiedenen Disziplinen ein, um über die aktuelle Situation zu reflektieren und neue Perspektiven auf das Thema zu eröffnen.

Donnerstag, 6. April 2017, 17.30 Uhr Eintreffen, 18 Uhr Beginn
"Flächenverbrauch stoppen! Mehr Innenentwicklund durch Baukultur" Ein Baukultursalon mit Diskussion

Begrüßung und Einführung
Reiner Nagel, Bundesstiftung Baukultur

Impulse à 10 Minuten
Günter Miehlich, Universität Hamburg
Detlef Grimski, Umweltbundesamt
Simone Raskob, Stadt Essen
Bernhard Stüer, Universität Osnabrück

Podiumsdiskussion, ca. 60 Minuten

  • Peter Fritsch, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Detlef Grimski, Umweltbundesamt
  • Mathias Metzmacher, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (angefragt)
  • Günter Miehlich, Universität Hamburg
  • Thomas Preuß, Deutsches Institut für Urbanistik
  • Simone Raskob, Vorsitzende Umweltausschuss Deutscher Städtetag, Geschäftsbereichsvorstand Umwelt und Bauen Stadt Essen
  • Bernhard Stüer, Universität Osnabrück

Gesprächsleitung
Reiner Nagel, Bundesstiftung Baukultur

Im Anschluss
Imbiss und Getränke

Baukultursalon

06.04.2017, 17.30

Bundesstiftung Baukultur
Schiffbauergasse 3
14467 Potsdam
Deutschland

Partner