Internationales Festival für Filme zur Kunst

DOKU.ARTS 2015

Rhönforum e.V.

Bundeskongress 2016

Die neunte Ausgabe von DOKU.ARTS findet vom 9. – 27. September 2015 im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums statt und widmet sich dem Schwerpunkt Architektur und Bauen. Das Programm zeigt, wie der internationale zeitgenössische Dokumentarfilm auf Bauen und Architektur blickt und wie Bauprozesse und Bürgerbeteiligung sich im Medium des Films widerspiegeln.

Im 21. Jahrhundert wird das Bild unserer Städte immer mehr durch sogenannte „Investorenarchitektur“ bestimmt. Nur vereinzelt ragen neue, von Stararchitekten entworfene ikonische Bauten wie Museen, Konzerthallen oder Bibliotheken aus dem Stadtraum heraus. DOKU.ARTS – Architekturen in Bewegung gewährt einen anderen Blick auf Wesen und Zukunft der Baukunst. Zeitgenössische Dokumentarfilmer hinterfragen die Ikonenhaftigkeit der Architekturen unserer Zeit, beleuchten das unkontrollierte Wachstum von Städten und dokumentieren die Wirkungen von Architektur auf den Menschen.

Der Architekturschwerpunkt umfasst 15 neue Dokumentarfilme, darunter herausragende Langzeitbeobachtungen von Bauwerken von SANAA, Diller Scofidio + Renfro, Daniel Libeskind und Peter Zumthor. Darüber hinaus zeigt DOKU.ARTS neue dokumentarische Portraits und Essayfilme über Sidi Larbi Cherkaoui, Phyllis Lambert, Astrid Lindgren, W.G. Sebald und Nicolas Roeg. Zu den Sonderveranstaltungen zählt neben dem internationalen Symposium Architectures in Motion ein Sebald-Abend mit einem Vortrag von Thomas Elsaesser.

DOKU.ARTS 2015

Veranstalter
DOKU.ARTS GbR

09.09.2015 - 27.09.2015

Zeughauskino
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin
Deutschland