Ausstellungseröffnung

Digitale Spiegel

Architekturmuseum Schwaben

Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsverbunds DIGISTA, der die Bedeutung medientechnologischer Veränderungen, insbesondere der Digitalisierung, für den städtischen Raum untersucht, stellt der an der Universität Augsburg angesiedelte Lehrstuhl für „Multimodale Mensch-Technik Interaktion“, Ordinaria Prof. Elisabeth André, zwei Projekte aus dem Elitestudiengang Software Engineering vor. Die Projektteilnehmer demonstrieren am Beispiel der Digitalisierung von Spiegeln und Spiegelapplikationen Zukunftsszenarien der Augmentierung (digitalen Erweiterung) des urbanen Raums.

Die Ausstellung läuft bis zum 18. August 2019.

Begrüßung durch Dr. Barbara Wolf, Architekturmuseum Schwaben

Einführung durch Dr. llhan Aslan, Universität Augsburg, Institut für Informatik, Multimodale Mensch-Technik Interaktion

Veranstalter
Architekturmuseum Schwaben

13.07.2019, 16.00

Villa Buchegger
Thelottstraße 11
86150 Augsburg
Deutschland