Positionen: HARQUITECTES

© FG VANR, TU-Berlin

Die Vorlesungsreihe Positionen des Instituts für Architektur der Technischen Universität Berlin bietet in diesem Wintersemester eine Austauschplattform für die TU Berlin sowie Berlins akademische und professionelle Architekturlandschaft im weitesten Sinne.

HARQUITECTES ist ein im Jahr 2000 gegründetes Architekturbüro mit Sitz in Sabadell, Barcelona. Es wird von vier Partnerarchitekten geleitet: Alle haben zwischen 1998 und 2000 an der E.T.S.A Vallès studiert. In den letzten Jahren hat die Arbeit des Büros gerade wegen des bewusst bescheidenen und lokalen Charakters der gebauten Werke eine beeindruckende Öffentlichkeitswirkung erzielt.

Es geht um das Entwerfen von Lernumgebungen im bestehenden Kontext, in und neben bestehenden Gebäuden. Die Budgets sind niedrig und Verantwortung der Architekten, die vorhandenen Ressourcen richtig zu nutzen, hoch. Die verlockenden Bilder, die auch von HARQUITECTES produziert werden, scheinen zu beweisen, dass ein verantwortungsvoller Umgang mit begrenzten Ressourcen zu sehr angenehmen und inspirierenden architektonischen Konzepten, Vorschlägen und Räumen führen kann. Interesse erweckt die Direktheit des architektonischen Ausdrucks und dem Zusammenspiel von Struktur, Material, Form, Ästhetik und Raumerfahrung in der Arbeit von HARQUITECTES.

Im Anschluss an den Vortrag wollen wir in das Gespräch kommen, um über die vordergründigen Bilder hinauszublicken, auf international beachtete Publikationen des Büros. Wir wollen auf die Suche nach Antworten gehen, auf die Fragen, die uns während des Entwurfsprozesse begegnen: Wie können mit sehr großen und einfachen Materialen angenehme Räume geschafften werden, auch außerhalb des spezifischen und geschützten Kontextes von privaten Aufträge? Wie verhalten sich nicht-monumentale Gebäude und neue Interventionen zueinander und zu aktuellen ästhetischen und praktischen Ambitionen? Wie halten die manchmal kruden Innenräume den teils harten Alltagseinsatz stand und wir denken die Nutzer über sie? Und inwieweit ist es tatsächlich möglich, eine wirklich nachhaltige Low-Tech-Architektur von hoher Qualität zu schaffen und bieten die Vorschläge von HARQUITECTES Lösungen, die über ihren lokalen Kontext hinausgehen?

Weitere Informationen.

Vortrag

26.01.2023, 19.00 – 21.00 Uhr

Institut für Architektur, Raum 151
Straße des 17. Juni 152
10623 Berlin

Nach oben