Städtetagung

Die robuste Stadt – zwischen Klimawandel und Pandemie

Welche politischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen wird die Pandemie auf Städte und Gemeinden haben und wie können sie diese bewältigen? Wie kann im Zeichen des Klimawandels gleichzeitig am Ziel der kompakten Stadt festgehalten werden? Welche der neu eingeübten Formen der digital gestützten Kommunikation in Wirtschaft, Schule, Bildung und anderen gesellschaftlichen Bereichen haben sich bewährt und werden übernommen werden?

Diese Fragen bilden den Fokus der Tagung. Unter dem Leitmotiv „Robuste Stadt“ wird für ausgewählte Themen in wissenschaftlichen Beiträgen und Erfahrungsberichten aus der Praxis der Kommunalplanung der aktuelle Stand einer nachhaltigen Stadtentwicklung präsentiert. Wir freuen uns, dass Frau Ministerin Ina Scharrenbach, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in NRW, an der abschließenden Podiumsdiskussion teilnehmen wird.

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW und dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung ist es uns gelungen ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammenzustellen.

Die Tagung findet als Hybridveranstaltung in der Alten Hansestadt Lemgo statt. Die Referenten werden den zugeschalteten Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihre Vorträge durch eine Live-Übertragung vor Ort präsentieren. Wir hoffen auf großen Zuspruch und freuen uns auf eine hohe Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Informationen zur Anmeldung: www.forum-stadt.eu

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Tel. +49-(0)711/3512-3242, forum-stadt@esslingen.de

Hybridveranstaltung

Veranstalter
Forum Stadt Netzwerk historische Städte e.V.

28.10.2021

Alte Hansestadt Lemgo
Deutschland

Nach oben