Brandhaus Offensive

Brandhaus Offensive ist eine 1:1-Installation mit Materialien aus dem Wuppertaler Brandhaus, einer ehemaligen Batteriefabrik, die Samuel Treindl zu einem skulpturalen Objekt in der Stadt verwandelt. Nach der Transformation durch die Installation in der BDA Galerie Berlin und dem Workshop im Rahmen der Ausstellung, werden die Materialien wieder in das Brandhaus zurückgehen.

Samuel Treindl stellt sich mit künstlerischen Mitteln aktuellen Fragen des architektonischen Diskurses, des urbanen und sozialen Wandels: Umnutzen und Bewahren als „Urban Mining“, Vorhandenes Weiterdenken, um ein zum Abbruch bestimmtes, schadstoffbelastetes Haus zu revitalisieren.
Mit seiner „Forschungsstelle für anarchistische Produktion“ kämpft er für die Gleichberechtigung innerhalb aller Gestaltungs- und Fertigungssysteme. Es steht High-Tech neben Dilettantismus in Kombination mit traditionellem Handwerk und Materialforschung.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Astrid Bornheim und Ludwig Heimbach.

Die Vernissage findet am 14. Dezember um 19h unter der 2G-Regelung statt. Sonst ist die Ausstellung von Montag bis Donnerstag von 10-15h in der BDA Galerie zu besuchen.

Partnerveranstaltungen

15.12.2021, 10.00 Uhr – 23.01.2022, 15.00 Uhr

BDA Galerie
Mommsenstraße 64
10629 Berlin
Deutschland

Nach oben