Sonderausstellung

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Rural Urban Framework (RUF)© Rural Urban Framework (RUF)

Wiederaufbau des Dorfes Jintai, Provinz Sichuan, China 2017

Die Sonderausstellung „Critical Care“ des Architekturzentrums Wien zeigt 21 aktuelle internationale Beispiele: darunter erdbebensichere und nachhaltige Dorfentwicklung in China, Überschwemmungsschutz durch traditionelle CO2-arme Bautechniken in Pakistan und Bangladesch, die vielfältige Umnutzung modernistischer Bauten in Brasilien und Europa, ein ökologischer Community Land Trust in Puerto Rico, die Revitalisierung historischer Bewässerungssysteme in Spanien, neue Konzepte für öffentliche Räume und durchmischte Quartiere in Wien, London und Nairobi.

Die Ausstellung veranschaulicht die Projekte mit großformatigen Bilderzählungen, Modellen und Objekten. Filme und kurze Videos vermitteln Hintergründe zu den Entstehungsprozessen und lassen die vielfältigen Akteur*innen zu Wort kommen. Verbindende Analyseraster ermöglichen die Vergleichbarkeit und zeigen Zusammenhänge zwischen den Fallbeispielen aus mehreren Kontinenten. Die Ausstellung „Critical Care“ beweist, dass Architektur und Urbanismus dafür sorgen können, den Planeten „wiederzubeleben“ – verweist der Begriff „Critical Care“ doch auf beides, die Intensivstation und das Sorgetragen. Die Reparatur der Zukunft hat begonnen.

Ausstellungszeitraum: 09. Juni bis 13. September 2020

Sonderausstellung

Veranstalter
Sonderausstellung des Architekturzentrum Wien zu Gast in den Technische Sammlungen Dresden

09.06.2020

Technische Sammlungen Dresden
Junghansstraße 1 – 3, Eingang Schandauer Straße
01277 Dresden
Deutschland

Partner
Architekturzentrum Wien