Ausstellung

Bekanntes. Verborgenes. Vergessenes.

(c) Lavesstiftung

Die Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum der Bauhausgründung möchte die Zukunftsfähigkeit der Bauhausgedanken unter Beweis stellen. Konkret geht es um die Frage, wie die Ideen des Bauhaus von den nachfolgenden Architektengenerationen aufgenommen und rezipiert wurden und welchen Belang sie für den Berufsstand heute haben.

Mit Blick auf die rund 10.000 Mitglieder der Architektenkammer Niedersachsen eröffnet das Projekt die Möglichkeit, Historizität und Relevanz des Bauhaus aus der Architektenschaft heraus öffentlichkeitswirksam zu reflektieren.

Das Bauen betrifft in jedem Fall „uns alle“, womit der von Walter Gropius verfolgte Traum einer neuen „Baukunst“ nach Vorbild mittelalterlicher Bauhütten ungebrochene Aktualität hat. Die dem Bauhaus nachfolgenden Architektengenerationen scheuten auch mit wachsender zeitlicher Distanz nie den Bezug zum Bauhaus. Und heute, in Zeiten nachhaltigen Planens und Bauens, greifen die Debatten um die Zukunft des Wohnens und Arbeitens geradezu apodiktisch ganzheitliche Ansätze des Bauhaus auf.

Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Dezember geöffnet.

Veranstalter
Lavestiftung

14.11.2019


Rathaus der Stadt Wolfsburg
Porschestraße 49
38440 Wolfsburg
Deutschland