Auftaktveranstaltung 2017

Baukultur in der Praxis

Martina Goyert für den Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V.

Baukultur in der Praxis

Gemeinsam mit Ihnen möchten die Bundesstiftung Baukultur und ihr Förderverein zentrale Fragestellungen aus der Arbeit für Baukultur aufgreifen und Handlungsansätze entwickeln. Mit der Auftaktveranstaltung „Baukultur in der Praxis“ wird der Austausch der Initiativen und Akteure initiiert und Themen für die „Forumsgespräche Baukultur in der Praxis“definiert, die 2017/18 folgen werden. Die Forumsgespräche für Baukultur erarbeiten konkrete Handlungsempfehlungen in den jeweiligen Themenfeldern. Ihre Ergebnisse werden aufbereitet als Download von der Bundesstiftung Baukultur zur Verfügung gestellt, um auch weitere Akteure in ihrer Arbeit für Baukultur zu unterstützen.

Aus individuellen Gedanken, professionellem Selbstverständnis und persönlichem Engagement entstehen im Dialog partizipative Möglichkeiten und gemeinsame Ergebnisse. Landes-, regionale und lokale Initiativen stellen ihre Arbeit vor, diskutieren, formulieren Problemstellungen und machen auf Potentiale aufmerksam. Mit dem Ziel, Baukultur im Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit zu verankern, bieten wir ein lebendiges und bundesweites Netzwerk der Baukultur-Akteure.

Dies ist eine Grundlage für kooperatives Handeln: Welche Hintergründe gibt es und wie gestalten die Akteure ihre Arbeit vor Ort? Wie kann gutes Bauen vermittelt werden? Welche gemeinsamen Fragestellungen gibt es? Können diese aufgeworfenen Fragen im Netzwerk gelöst werden? Und wie genau könnte ein gemeinsames Format aussehen, mit dem man „die Öffentlichkeit“ erreicht, motiviert und aktiviert? Wo ist weitere Unterstützung erforderlich? Wie profitieren die Initiativen voneinander?

Freitag, 17. Februar 2017, 10 bis 17 Uhr

Auftaktveranstaltung: Baukultur in der Praxis

9.30 Uhr
Eintreffen und Registrierung. Informeller Austausch der Teilnehmer aus dem Netzwerk

10 Uhr
Einführung im Gespräch
Andreas Fritzen, Vorstand Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V., Bochum/Köln
Ina Bimberg, Vorstand Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V., Iserlohn
Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Potsdam/Berlin

Moderation
Silja Schade-Bünsow, Geschäftsführerin, Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V., Berlin

Lebendiges Netzwerk 
Grundreflexion: Austausch aller zu dem geplanten Format und ausgewählten Fragestellungen und gemeinsame Diskussion

Zusammentragen der Ergebnisse und Vorstellung im Plenum

11.15 Uhr
kurze Pause

11.30 Uhr
Wie entsteht Baukultur?
Prozesse gemeinsam gestalten in Planung, Wissenschaft und Praxis

Prof. Dr. Florian Kluge, Institut für Prozessarchitektur, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter

12 Uhr
gemeinsames Mittagessen und Zeit für persönliche Gespräche

13.30 Uhr
Lebendiges Netzwerk: Baukultur in der Praxis

Vier kurze Beispiele als Impuls für eine offene Podiumsdiskussion

Stadtrendite – ein Gewinn für die Baukultur
Cordula Fay, Abteilungsleiterin Quartiersmanagement, degewo Aktiengesellschaft, Berlin

Für das Urbane begeistern – Netzwerk für urbane Kultur
Anna Galda, Vorstandsvorsitzende, URBANOPHIL e.V., Berlin

Baustelle Bildung
Päivi Kataikko-Grigoleit, 1. Vorsitzende JAS – Jugend Architektur Stadt e.V., TU Dortmund, Fakultät Raumplanung / REFLEX architects_urbanists, Essen

Baukultur? Betrifft mich das? – die Landesinitiative Baukultur Baden-Württemberg
Kristin Keßler, Stuttgart 
Ministerialdirigentin, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Offene Podiumsdiskussion mit den vier Akteuren und zwei freien Plätzen
moderiert von Ulrike Rose, Vorstandsmitglied Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V.

15 Uhr
Kaffeepause mit Zeit für persönliche Gespräche

15.30 Uhr
Lebendiges Netzwerk: Fortsetzung der Dialoge

Gemeinsame Erarbeitung von Grundthemen und -fragestellungen zur weiteren Bearbeitung in weiterführenden Gesprächsforen 2017/2018

16.30 Uhr
Wir sind Baukultur. Ergebnis mit Ausblick auf die nächsten Schritte

Reiner Nagel, Potsdam/Berlin

17 Uhr
Ende des Netzwerktreffens

Wir sind Baukultur. Impressionen

Am Freitag, den 17. Februar 2017 haben die Bundesstiftung Baukultur und ihr Förderverein im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main die Gesprächsreihe „Baukultur in der Praxis“ mit einem ganztägigen Auftakt gestartet. Initiativen und Akteure gaben konkrete Impulse aus ihrer Arbeit. Gemeinsam haben die Teilnehmer, die für sie relevanten Themenbereiche für die „Forumsgespräche Baukultur in der Praxis" definiert:

  • Netzwerk
  • Bildung
  • Phase 0
  • Kommunikation

Diese Themenbereiche werden nun 2017 und 2018 vertiefend bearbeitet. Im Ergebnis sollen Handlungsleitfäden und Best-Practice-Sammlungen entstehen. Dies mit dem Ziel, auch weitere Akteure in ihrer Arbeit für Baukultur zu unterstützen.

Interessierte können sich in die einzelnen Gesprächsforen einbringen. Diese werden bundesweit zu unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten stattfinden. Themen, Orte und Zeitpunkte werden hier auf der Webseite kommuniziert.

Baukultur in der Praxis

Baukultur in der Praxis

Veranstalter
Bundesstiftung Baukultur und Förderverein

17.02.2017

Deutsches Architekturmuseum DAM
Schaumainkai 43
60596 Frankfurt/Main
Deutschland