Konvent der Baukultur 2018

6.–7. November in Potsdam

Heimann und Schwantes für die Bundesstiftung Baukultur

Der Konvent der Baukultur bildet das zentrale Forum der Meinungsbildung der Bundesstiftung Baukultur. Er findet alle zwei Jahre in Potsdam statt. Die Mitglieder des Konvents sind 250 berufene Persönlichkeiten, deren außerordentliches Engagement für Baukultur allgemeine Anerkennung findet. Ziel des öffentlichen Konvents 2018 ist es, über den interdisziplinären Erfahrungsaustausch von Konventsberufenen und Gästen ein aktuelles Stimmungsbild zur Lage der gebauten Umwelt in Deutschland zu ermitteln und den Baukulturbericht 2018/19 der Öffentlichkeit vorzustellen. Der Konvent der Baukultur 2018 wird wie schon der Konvent 2016 mit einem sogenannten „Basislager“ am 6. November zu verschiedenen aktuellen Themen der Baukultur starten. Der Rahmen der fünf offenen Foren spannt sich von europäischen Herausforderungen der Baukultur über die Reduktion von Flächenverbrauch, der Bildungslandschaft, der Baukulturvermittlung bis hin zum dritten bundesweiten Treffen von Gestaltungsbeiräten. Nach einem Baukulturabend mit Empfang wird bei der Konventsversammlung am 8. November der Baukulturbericht 2018/19 „Erbe.Bestand.Zukunft“ vorgestellt werden und im Fokus einer Werkstatt stehen. Die Bundesstiftung bietet mit dem Konvent 2018 eine Plattform für die Fortführung des interdisziplinären Dialogs zur Baukultur in Deutschland. Die Veranstaltung wird am 6. und 7. November 2018 im Quartier Schiffbauergasse, direkt am Stiftungssitz in Potsdam, stattfinden.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Konvent der Baukultur

Veranstalter
Bundesstiftung Baukultur

06.11.2018 - 07.11.2018

Bundesstiftung Baukultur
Schiffbauergasse 3
14467 Potsdam
Deutschland