Baukultur ist...

Essays

Baukultur ist…? Ansichtssache. Gastautoren mit ganz unterschiedlichem Hintergrund geben persönliche, kritische, philosophische und soziologische Antworten auf diese Frage. Unter ihnen sind die Architekten Matthias Sauerbruch und Hilde Léon, der Schauspieler Hanns Zischler, der Theologe Ralf Meister, der Landschaftsarchitekt Till Rehwaldt, der Philosoph Julian Nidda-Rümelin, der Ingenieur Mike Schlaich, die Schriftstellerin Barbara Sichtermann oder der Stadtplaner Kees Christiaanse. Sie alle liefern ein vielseitiges Stimmungsbild über Möglichkeiten und Ideale unserer gebauten Umwelt.

39 Beiträge gefunden
33 / Martin Haag: Baukultur ist

... die Suche nach Gemeinsamkeiten in der Stadt

01.12.2014

Baukultur ist ein äußerst dehnbarer Begriff. Nur, was versteht man eigentlich darunter? In einem eher enger gefassten Sinn lässt sich Baukultur sicher als Qualität der gebauten Umwelt einerseits und a...

weiterlesen
31 / Ute Weiland: Baukultur ist

... eine Kultur des WIR

08.09.2014

Frei nach einem Zitat von Winston Churchill könnte man sagen: We shape our cities and afterwards our cities shape us. In London drohen Hochhäuser wie eine Gruppe von Godzillas die Stadt zu erdrücken....

weiterlesen
30 / Rolf Novy-Huy: Baukultur ist

... aus Vorhandenem gestalten

06.08.2014

Was ist Baukultur, wenn sie nicht aus der Sicht eines Architekten oder Städteplaners betrachtet wird? Wenn die persönlichen und beruflichen Themen die Gemeinwohlökonomie, also das selbstorganisierte,...

weiterlesen
29 / Sergio Pascolo: Baukultur ist

... Städte nach neuen Paradigmen zu gestalten

09.07.2014

In Europa gibt es bereits mehr erschlossene überbaute und urbanisierte Flächen, als für die Bedürfnisse der Bewohner benötigt werden. Neben dem quantitativen liegt das größte Problem heute vielfach in...

weiterlesen