Kalenderwoche 31 | 03.08.2018

Presseschau zur Baukultur

Seit Januar 2018 bieten wir Ihnen an dieser Stelle eine wöchentliche Presseschau rund um Baukultur und verwandte Themenfelder. Ältere Ausgaben der Presseschau finden sie hier.

 

Bundesstiftung Baukultur

Ingenieurewoche bei der Bundesstiftung Baukultur
Die Zeitschrift für nachhaltiges Bauen des Frauenhofer Instituts berichtet von der Ingenieurewoche der Bundesstiftung Baukultur. Reiner Nagel hielt am 5. Juni die Begrüßungsrede am 5. Ingenieuretag in Stuttgart. Der Bericht zitiert den Präsidenten der Bundesingenieurkammer Hans-Ullrich Kammeyer: „Dass die Bundesstiftung hier seit geraumer Zeit unsere Nähe sucht, werten wir als erfreuliches Zeichen im Sinne der Baukultur als interdisziplinäres Gemeinschaftswerk.«
Bausubstanz (31.07.2018)

Warum die Immobilienpreise in Kleinstädten wieder steigen
Das Handelsblatt beschäftigt sich mit den rasanten Preissteigerungen im Immobilienbereich in Klein- und Mittelstädten. Dabei verweist das Blatt auf die Initiative der Bundesstiftung Baukultur und des Immobilienverband GdW zur Stärkung des ländlichen Raums und zitiert aus einer Umfrage der Bundesstiftung.
Handelsblatt (02.08.2018)

Verdienste um die Baukultur
Der Große DAI Preis für Baukultur geht in diesem Jahr an Ansgar Schulz und Benedikt Schulz, meldet das BauNetz. Die Juroren haben demnach auch das große Engagement für Baukultur gewürdigt. Dies habe durch die mehrmalige Berufung in den Konvent der Bundesstiftung Baukultur Anerkennung gefunden, ist in der Meldung zu lesen.
BauNetz (26.07.2018)

Sich melden für Wettbewerb der Ideen
Der Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Stiftungsrats der Bundesstiftung Baukultur Volkmar Vogel ruft gemeinnützige Akteure und Körperschaften des öffentlichen Rechts zur Teilnahme am Ideenwettbewerb „Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit“ auf. Den Wettbewerb richtet der Fonds für Nachhaltigkeit mit Unterstützung der Bundesstiftung Baukultur aus. Für das Programm können sich neben klassischen Institutionen auch gemeinnützige Akteure, Initiativen oder außerschulische Lernorte bewerben. Ausgewählte Projekte werden mit bis zu 50.000 Euro gefördert.
Ostthüringer Zeitung (30.07.2018)
 

Flächenverbrauch

„Flächenfraß“ in Sachsen
MDR aktuell geht der Frage nach, ob auch in Sachsen „bayerische Verhältnisse“ herrschen, was die Versiegelung von Freiflächen angeht. Laut Bericht hat das Land Sachsen seit dem Jahr 1990 insgesamt 60.000 Hektar landwirtschaftlich genutzte Flächen zugunsten von Siedlungs- und Verkehrsflächen verloren.
MDR aktuell (30.07.2018)
 

Stadtentwicklung & Wohnen

Stadtentwicklung ist für alle da
„Die große Frage ist: Haben wir eigentlich kein Steuerungsinstrument, mit dem wir die Aufwertung eines Stadtteils wieder stoppen können?“ stellt Dr. Christian Krajewski von der Uni Münster im Interview mit den Westfälische Nachrichten in den Raum. Im Gespräch über die Fallstricke von Gentrifizierungsprozessen plädiert er dafür, wieder von einer strikteren Deckelung der Mieten Gebrauch zu machen.
Westfälische Nachrichten (30.07.2018)

Wie der Staat am Immobilienboom mitverdient
"Bund und Länder verdienen im ganz erheblichen Maße an der Immobilienmarktentwicklung", erklärt Claus Michelsen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung im Deutschlandfunk. Innerhalb von zehn Jahren haben sich zum Beispiel die Einnahmen aus der Grunderwerbssteuer mehr als verdoppelt.
Informationen am Morgen, Deutschlandfunk (30.07.2018)

Selbst hohe Strafen schrecken Zweckentfremder nicht ab
Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass selbst hohe Strafzahlungen Vermieter in München nicht daran hindern, widerrechtlich an Touristen zu vermieten. Demnach hat die Stadt im ersten Halbjahr diesen Jahres bereits in 360 Fällen Prüfverfahren für etwaige Zweckentfremdungen eingeleitet.
Süddeutsche Zeitung (02.08.2018)
 

Baukultur Allgemein

So soll Radfahren sicherer werden
Der Spiegel berichtet vom Beginn der Bauarbeiten einer 800 Meter langen, von der Fahrbahn separierten Fahrspur für Fahrräder in Berlin Mitte. Laut Bericht stellt das Bauvorhaben nur den Auftakt für das Berliner Ansinnen dar, Radwege wie in einigen europäischen Nachbarländern nur noch separiert zu gestalten, um auf diese Weise das Sicherheitsgefühl der Radfahrer zu erhöhen.
Der Spiegel (26.07.2018)

Schwimmende Universität auf Zeit
Das Polis Magazin berichtet von der schwimmenden Universität, die das Unternehmen Raumlabor in einem ehemaligen Regenwasserbecken auf dem Tempelhofer in Berlin ins Leben gerufen hat. Dort sollen Studierende und Lehrende aus aller Welt die Zukunft des Architekturunterrichts erkunden.
Polis Magazin (01.08.2018)

Karambolage: Plattenbau in der DDR
Die Sendung Karambolage auf Arte widmet eine Folge der wechselvollen Geschichte der Plattenbauten in der DDR. Der Beitrag ist gleichzeitig informativ wie ansprechend visualisiert und zeichnet die Entwicklung dieses Bautyps im Osten Deutschlands aus persönlicher Sicht nach.
Karambolage, Arte (02.08.2018)

 

Alle Links zuletzt geprüft am 3. August 2018, 15:00 Uhr.