Presseinformation 08.03.2021

polis Convention: Termin verschoben auf 15. / 16. September 2021

Aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie hat sich der Veranstalter der polis Convention dazu entschieden, die bundesweite Messe für Stadt-und Projektentwicklung von Juni 2021 auf September 2021 zu verschieben.

Nachdem die Messe im vergangenen Jahr digital stattgefunden hat, wird sie dieses Jahr als hybrides Format realisiert.Trotz des andauernden Lockdowns und der daraus resultierenden Unsicherheit mit Blick auf künftige Events und Veranstaltungen im Jahr 2021, hat das Team der polis Convention seine Planungen zur diesjährigen Messe aufgenommen. Nachdem die Messe ursprünglich am 9. und 10. Juni auf dem Areal Böhler in Düsseldorf stattfinden sollte, wurde sie nun auf den 15. und 16. September verlegt. Aufgrund des bis zu diesem Zeitpunkt erfolgten Impffortschritts zeigt sich der Veranstalter der polis Convention zuversichtlich, die Messe als hybrides Format unter den dann geltenden Sicherheits-und Hygienebestimmungen realisieren zu können.

„Die Verschiebung in den Spätsommer ist für uns aufgrund der aktuellen Entwicklungen einerseits ein notwendiger Schritt; andererseits möchten wir unseren Ausstellern und Besuchern hiermit auch signalisieren, dass es unser oberstes Ziel ist, die Messe wieder als Live-Event zu realisieren. Soviel wir in puncto digitale Formate und Tools in den vergangenen Monaten auch gelernt haben – echte Begegnungen und Gespräche sind unersetzlich“, erklärt Initiator und Veranstalter Prof. Dr. Johannes Busmann.

Diese Einstellung teilen auch die langjährigen Partner der polis Convention: Sowohl das Ministerium für Heimat, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen als auch die Bundesstiftung Baukultur geben der polis Convention Rückendeckung. NRW-Ministerin Ina Scharrenbach wird wie in den Jahren zuvor auch 2021 wieder die Schirmherrschaft der Messe übernehmen. Die Präsenzmesse wird dieses Jahr durch die digitalen Features ergänzt, die sich bereits 2020 – als die polis Conventionaufgrund der Corona-Pandemie nur digital stattfinden konnte – bewährt haben. Aussteller:innen und Besucher:innen können die Messe im September also nicht nur vor Ort in den Alten Schmiedehallen in Düsseldorf besuchen, sondern sich auch via Smartphone, Tablet oder PC zur Messe einloggen, die digitalen Messestände online besuchen, sich mit anderen User:innen vernetzenund das gestreamte Messeprogramm live im Netz verfolgen.

„Die Resonanz auf unsere digitale Premiere im vergangenen Jahr war so positiv, dass wir dieses Feedback zum Anlass genommen haben, für dieses Jahr ein hybrides Format zu entwickeln, das beide Welten miteinander verbindet und unseren Ausstellern und Besuchern live und digital ein attraktives Event mit vielfältigen Möglichkeiten bietet. Die Corona-Krise hat uns zugegeben etwas schneller als geplant in diese neue Richtung gelenkt. Sie hat unsere eigenen Lernprozesse beschleunigt und uns ein Höchstmaß an Flexibilität und Kreativität abverlangt. Diese neuen Kompetenzen möchten wir nun weiter nutzen – und das zunächst in Form der hybriden polis Convention 2021.“, erklärt Projektleiterin Susanne Peick.

Die bisherigen Anmeldungen zur hybriden polis Convention 2021 beweisen, dass der Bedarf nach neuen Veranstaltungsformaten und LIVE-Begegnungen groß ist: Die Mehrheit der verfügbaren Messestände und Standflächen ist bereits verkauft. Aufgrund der Terminverschiebung wurde die Bewerbungsphase des polis Awards auf den 9. Mai 2021 verlängert. Die Verleihung findet wie gewohnt am Abend des ersten Messetages statt. Die Anmeldung zur diesjährigen polis Convention ist noch bis zum 12.März 2021 via Mail an peick [at] polis-convention.com möglich.