Presseinformation 11.07.2019

Baukultur-Debatte zur „Düsseldorfer Erklärung“

„Die Düsseldorfer Erklärung zum Städtebaurecht“ vom Mai 2019 spricht sich zur Steigerung der funktionalen und sozialen Vielfalt und Dichte unserer Städte für die Änderung der Baunutzungsverordnung und der TA-Lärm aus. Das Positionspapier „Gegen die Düsseldorfer Deregulierung“ vom 9. Juli 2019 wendet sich als Widerspruch insbesondere gegen die Herleitung und die erwarteten bodenpolitischen Auswirkungen der Düsseldorfer Erklärung.
 
Dazu Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung: „Die Bundesstiftung Baukultur spricht sich für eine Vitalisierung bestehender und neuer Quartiere aus und arbeitet an der Minimierung zusätzlichen Flächenverbrauchs. Wir sind offen für alle guten Argumente und an einer ergebnisorientierten Debatte über den besten Weg zu diesem Ziel sehr interessiert.“

Sie finden unten beide Positionspapiere als PDF zum Download.