Netzwerk

Preise der Baukultur

Ideenpreis
Studentenpreis

Wolfsburg Award for Urban Vision

Thema
Architektur
Landschaftsarchitektur
Stadt- und Regionalplanung
Reichweite europaweit
Art des Preises
Ideenpreis
Studentenpreis
Dotierung insgesamt 5.000 Euro
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung Teilnehmen können Studierende, die zum Zeitpunkt der Fertigstellung der Arbeit an einer europäischen Hochschule in einem Masterstudiengang eingeschrieben sind. Die Arbeiten dürfen nicht älter als 24 Monate sein.
Gründungsjahr 2007
Intervall alle zwei Jahre
Jury Das Preisgericht bildet der Gestaltungsbeirat der Stadt Wolfsburg mit wechselnden internationalen Gastjuror*innen
Auslober Stadt Wolfsburg
Kontakt Stadt Wolfsburg
Porschestr. 51
(Alvar-Aalto-Kulturhaus)
38440 Wolfsburg
Deutschland
T 05361-28-2814
F 05361-28-1644
Ansprechpartner

Esther Orant
E-Mail

Material zum Download
Webseite www.wolfsburg.de/wolfsburgaward

Mit dem Wettbewerb lädt die Stadt Wolfsburg europaweit Studierende aus den Fachgebieten Städtebau, Stadtplanung, Architektur, Landschaftsarchitektur und -planung, Denkmalpflege sowie Freie Kunst ein, ohne thematische Beschränkung Visionen für das Wolfsburg von morgen und übermorgen zu entwickeln.

Der WOLFSBURG AWARD will dazu beitragen, die baukulturelle Dynamik Wolfsburgs als Stadt mit Modellcharakter weiter zu stärken. Wolfsburg ist eine der wenigen neu gegründeten Städte des 20. Jahrhunderts in Europa. In einzigartiger Weise verknüpft sich hier Stadtplanung mit politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Tendenzen der letzten 80 Jahre. Das Wachstum verlief parallel zum Aufstieg des Volkswagenwerks. Die Epoche der Nachkriegsmoderne, ist dabei baulich gesehen die spannendste Zeit. Hinzu kommen herausragende Einzelarchitekturen, die Architekten wie Alvar Aalto, Hans Scharoun und Zaha Hadid in Wolfsburg realisierten und die jeweils als Impulse für neue Stadtentwicklungsbereiche zu verstehen sind.