Preis für realisierte Projekte

Wohnen für Alle - Neues Frankfurt 2018

Das Dezernat für Planen und Wohnen der Stadt Frankfurt am Main und das Deutsche Architekturmuseum loben gemeinsam mit der ABG den Preis »Wohnen für Alle: Neues Frankfurt 2018« für aktuell realisierte, bezahlbare und gute Wohnbauprojekte in Europa aus und setzen bezahlbaren Wohnraum im Maßstab 1:1 in der Stadt um.

Phase 1 "Call for papers":
Architekturbüros aus ganz Europa können ihre realisierten Beispiele des bezahlbaren Wohnungsbaus aus den letzten vier Jahren einreichen. Vorbildliche Lösungen sollen hervorgehoben werden. Alle Projekte werden in einer Ausstellung und einem Katalog dokumentiert. Eine internationale Jury prämiert aus den Einreichungen dieser Phase 1 bis zu 10 Preisträger. Die Preisträger werden mit einem Preis der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet und qualifizieren sich automatisch zur Teilnahme an »Phase 2«.

Phase 2 "Bauen 1:1":
Die prämierten Preisträger der Phase 1 haben sich für ein Konzeptverfahren qualifiziert. Sie entwerfen für ein Projektareal im Frankfurter Hilgenfeld ein bauliches Konzept für bezahlbaren Wohnungsbau. Aus diesen Beiträgen wählt die Jury bis zu 3 herausragende Arbeiten aus, die anschließend auf dem Grundstück 1:1 realisiert werden.

Thema
Architektur
Stadtplanung
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Auslober Stadt Frankfurt am Main
Deutsches Architekturmuseum (DAM)
ABG Holding Frankfurt
Reichweite europaweit
Intervall unregelmäßig
Verfahren Ehrung
Dotierung 50.000 €
Jury 9 Preisrichter
Kontakt Stadt Frankfurt, Deutsches Architekturmuseum
60596 Frankfurt
Deutschland
Ansprechpartner

Marcus Gwechenberger (Planungsdezernat Stadtplanung) Karen Jung (DAM)

Material zum Download
Information www.dam-online.de/wohnenfueralle