Studentenpreis

LEG-Preis

Thema
Architektur
Stadt- und Regionalplanung
Reichweite bundesweit
Art des Preises Studentenpreis
Dotierung Gesamtpreisgeld 10.000 Euro
(bis zu 5.000 Euro pro ausgezeichneter Arbeit)
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung Der LEG-Preis richtet sich an die Stadtentwickler der Zukunft – an die Studierende der Fachrichtungen Architektur, Stadt- und Raumplanung, Landschafts- und Umweltplanung, Geographie, Soziologie und Immobilienwirtschaft oder verwandter Disziplinen. Die Arbeiten interdisziplinärer Teams sind ausdrücklich erwünscht.
Gründungsjahr 1998
Intervall alle zwei Jahre
Jury siehe www.leg-preis.de
Auslober Mitglied FördervereinFörderverein der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften e.V.
Kontakt Förderverein der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften e.V.
Axel-Springer-Straße 54 b
10117 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner

Anna Stratmann
E-Mail

Preis im Konvent
Webseite www.leg-preis.de

Bei dem Ideenwettbewerb werden herausragende planerische Konzepte ausgezeichnet. Die zu bearbeitenden Aufgabenstellungen stammen aus der Planungspraxis der Mitglieder der BVLEG. Die Studierenden sind dazu aufgefordert Ideen, überzeugende Analysen, integrierte Handlungskonzepte und umsetzbare Planungsstrategien zu entwickeln. Studierende können durch die Teilnahme an dem interdisziplinären Nachwuchswettbewerb ihre theoretischen Kenntnisse an praktischen Aufgabenstellungen der beteiligten Unternehmen messen. Als angehende Gestalter der Zukunft unserer Städte und Nachbarschaften erhalten sie dadurch umfassende Einblicke in die Komplexität, Vielfalt und große Bandbreite ihres angestrebten Berufsfeldes. Die Unternehmen profitieren vom Einfallsreichtum der jungen Wettbewerbsteilnehmer. Ihre quergedachten Entwürfe liefern wertvolle Impulse zur Problemlösung in der Planungspraxis.