Preis für realisierte Projekte
Ideenpreis

Deutscher Ingenieurpreis Straße und Verkehr

Thema
Ingenieurwesen
Infrastruktur & Mobilität
Reichweite bundesweit
Art des Preises
Preis für realisierte Projekte
Ideenpreis
Dotierung Ehrenpreis
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung Ingenieure von Bauherrn, Ingenieurbüros, Unternehmen, Verbänden, Institutionen mit geplanten, in Bau befindlichen oder realisierten Projekten, die in den letzten 5 Jahren in Deutschland bearbeitet wurden.
Gründungsjahr 2013
Intervall alle zwei Jahre
Jury Die Jury besteht aus herausgehobenen Experten aus Verwaltung, Ingenieurbüros, Verbänden und Institutionen.
Auslober BSVI - Bundesvereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure e.V.
Kontakt BSVI - Bundesvereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure e.V.
Oberanger 32
80331 München
Deutschland
T 089-2370 8394
F 089-2422 3569
Ansprechpartner

M. Sc. Barbara Weiß-Woysch, Geschäftsstellenleiterin
E-Mail

Material zum Download
Webseite bsvi.de/ingenieurpreis.html

Zur Auszeichnung besonders zukunftsfähiger und richtungweisender Ingenieurleistungen in den Bereichen Verkehrstechnik, Straßenplanung und Straßenbau lobt die BSVI unter Schirmherrschaft des Bundesministers
für Verkehr und digitale Infrastruktur den Deutschen Ingenieurpreis Straße
und Verkehr in den drei Kategorien "Baukultur", "Innovation | Digitalisierung" sowie "Verkehr im Dialog" aus.

Die Werke der Ingenieurinnen und Ingenieure im Straßen- und Verkehrswesen prägen das Erscheinungsbild Deutschlands. Kein Verkehrsweg, keine Siedlung oder Stadt ist denkbar ohne das Planen und Bauen der Straßenbau- und Verkehrsingenieure. Ansprüche an die Mobilität, wie Verkehrsqualität und -sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, müssen heute mehr denn je mit vielen anderen Belangen in Einklang gebracht und den Bürgerinnen und Bürgern vermittelt werden.