Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte

Deutscher Fassadenpreis für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden

Logo
Thema
Architektur
Material, Technik & Detail
Klima, Energie & Umwelt
Reichweite bundesweit
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Dotierung Das Preisgeld beträgt insgesamt EUR 10.000.
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung Zur Teilnahme zugelassene Projekte müssen in dem lt. Auslobung genannten Zeitraum in Deutschland fertiggestellt und mit Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden (VHF) nach DIN 18516-1 ausgeführt worden sein. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der VHF eine gestaltprägende Bedeutung zukommt und nicht nur ein kleiner Teilbereich der Fassade damit bekleidet wurde.
Gründungsjahr 1999
Intervall alle zwei Jahre
Jury Jury aus renommierten Architektur- und Fassadenexperten.
Auslober Mitglied FördervereinFachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) e.V.
Kontakt Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) e.V.
10785 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner

mai public relations GmbH in Kooperation mit wa wettbewerbe für den Auslober FVHF

Preis im Konvent
Webseite www.fvhf.de/Fassade/Deutscher-Fassadenpreis/index-01.php
Facebook www.facebook.com/Fassadenverband

Mit dem Deutschen Fassadenpreis für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden würdigt der FVHF herausragende Projekte, deren innovative nachhaltige Fassadenlösungen gestalterische, technische und wirtschaftliche Vorzüge gleichermaßen vereinen. Teilnahmeberechtigt sind Architekten und Bauingenieure, die eine Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung besitzen und geistige Urheber der eingereichten Bauwerke oder sonstiger Baumaßnahmen sind.

Der Fachverband für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) vergibt die renommierte Auszeichnung seit 1999.

Alle ausgezeichneten Arbeiten werden in einer Dokumentation veröffentlicht.