Studentenpreis

Concrete Design Competition

Thema
Ingenieurwesen
Architektur
Material, Technik & Detail
Reichweite europaweit
Art des Preises Studentenpreis
Dotierung In Zusammenarbeit mit den Partnerländern in Europa erhalten die Preisträger eine Einladung zu einer sechstägigen Masterclass (Preisträger der Jahrgänge außerhalb des internationales Verfahren gewinnen eine internationale Architekturreise).
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung Studierende der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen, Design und verwandter Disziplinen an den Hochschulen der beteiligten Länder. Die Verfahrens- und Teilnahmebedingungen jedes Wettbewerbszyklus sind den jeweiligen Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Gründungsjahr 2003
Intervall jährlich
Jury Die Jurysitzungen finden national statt. Jede nationale Jury ermittelt bis zu drei Preisträger und kann Rangfolgen aussprechen. Zusätzlich können die Jurys andere Wettbewerbsbeiträge lobend erwähnen.
Auslober Mitglied FördervereinInformationsZentrum Beton
Kontakt InformationsZentrum Beton GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Deutschland
T 0211-280481
Ansprechpartner

InformationsZentrum Beton
E-Mail

Webseite www.concretedesigncompetition.de

In europaweiter Zusammenarbeit wird über den Concrete Design Competition innovatives Denken, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Internationalität bei der zukünftigen Architekten-, Designer- und Ingenieurgeneration gefördert. Inhaltlich steht die Entwicklung innovativer Entwurfsvorstellungen für die Verwendung des Materials Beton und seiner Verarbeitung im Vordergrund. Jeder Zyklus des Wettbewerbs ist wesentlich durch ein übergeordnetes Thema charakterisiert, das auf eine spezifische Eigenschaft des Materials Beton bezogen wird. Während das internationale Verfahren nur alle zwei Jahre durchgeführt wird, findet der Wettbewerb in Deutschland seit 2011 jährlich statt - jedes zweite Mal also mit einem eigenen, nur national ausgeschriebenen Thema.