Netzwerk

Preise der Baukultur

Preis für realisierte Projekte

BDA Architekturpreis max40 – Junge Architektinnen und Architekten

Logo
Thema
Architektur
Stadt- und Regionalplanung
Reichweite bundesweit
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Dotierung Präsentation der ausgezeichneten Arbeiten in einer Ausstellung im DAM, die danach als Wanderausstellung an zahlreichen anderen Orten gezeigt wird. Der BDA-Architekturpreis, die Preisträger sowie alle eingereichten Arbeiten werden in einem Katalog dokumentiert.
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung An dem Preis teilnahmeberechtigt sind in der Kammer eingetragene Architektinnen und Architekten, die zum Zeitpunkt der Auslobung das 41. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und ihrer Tätigkeit in einem der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen nachgehen.
Gründungsjahr 2001
Intervall alle fünf Jahre
Jury unabhängige Jury
Auslober BDA Hessen
BDA Baden-Württemberg
BDA Bayern
BDA Rheinland-Pfalz
BDA Saarland
BDA Sachsen
BDA Sachsen-Anhalt
BDA Thüringen
Kontakt BDA Hessen
Braubachstraße 12
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
T 069-283156
Ansprechpartner

Christian Holl, Geschäftsführer
E-Mail

Webseite www.bda-max40.de

Mit dem Preis leistet der BDA seinen Beitrag dazu, die Qualität der Architektur von jungen Büros zu veröffentlichen, sie zur Diskussion zu stellen und zu zeigen, welche Potenziale ungenutzt bleiben, wenn junge Architekten nicht unterstützt werden.

Die BDA Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen loben gemeinsam den Architekturpreis „max40 – Junge Architektinnen und Architekten“ aus.

Die Auszeichnung wurde bisher fünf Mal als Auszeichnung des BDA Hessen vergeben und wird 2020 zum zweiten Mal als gemeinsame Auszeichnung von mehreren BDA Landesverbänden ausgelobt.