Preis für realisierte Projekte

Balthasar-Neumann-Preis

Mit dem Balthasar-Neumann -Preis wird die beispielhafte, innovative und über technisch etablierte Standards hinausgehende Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen an einem Bauwerk ausgezeichnet, das aufgrund dieser Zusammenarbeit herausragende baukulturelle und technische Qualitäten aufweist.

Diese Zusammenarbeit bezieht sich nicht allein auf partnerschaftliche Kooperationen zwischen Architekten und Tragwerksplanern bei der Realisierung eines Hochbauentwurfes oder eines Verkehrswegebauprojektes, sondern auch auf die Zusammenarbeit von Architekten und planenden Ingenieuren aus verschiedenen Fachdisziplinen. Beim Balthasar-Neumann-Preis sollen die Parameter des nachhaltigen Bauens erfüllt sein. An dem zur Prämierung eingereichten Bauwerk muss die durch partnerschaftliche Planung, im Sinne von integrierten und integralen Prozessen, erreichte Qualität nachvollziehbar sein. Der Preis wird verliehen für die gelungene Zusammenarbeit im Bereich Architektur, Tragwerk und Energie-/Nachhaltigkeitskonzept und wird an die Planer dieser drei Bereiche sowie den Bauherrn überreicht.

Logo
Thema
Architektur
Ingenieurwesen
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Auslober Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB)
Deutsche BauZeitschrift (DBZ)
Reichweite bundesweit
Intervall alle zwei Jahre
Verfahren offen
Dotierung Der Balthasar-Neumann-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.
Jury Die Jury setzt sich aus renommieren Experten aus den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und TGA-Planung zusammen.
Kontakt
Willdenowstr. 6
12203 Berlin
Deutschland
T 030-841897-0
F 030-841897-22
Ansprechpartner

Herbert Barton, Hauptgeschäftsführer
E-Mail

Information www.balthasar-neumann-preis.de