Preis für realisierte Projekte

Ausgezeichnete Architektur in Hessen – "Johann-Wilhelm-Lehr Plakette"

Logo
Thema Architektur
Reichweite Baden-Württemberg
Art des Preises Preis für realisierte Projekte
Dotierung Plakette + Urkunde
(zehn Auszeichnungen)
Verfahren offen
Zulassungs­voraussetzung Zugelassen sind Bauten jeglicher Größe und Nutzung, fertiggestellt in den vergangenen fünf Jahren vor Auslobung des Preises und mit Standort in der Stadt Wiesbaden oder den Landkreisen Hoch-Taunus, Rheingau-Taunus, Main-Taunus und Limburg-Weilburg.
Gründungsjahr 1993
Intervall alle fünf Jahre
Jury Jury 2018:
Christoph Bodenbach, Journalist / BDA a.o., Wiesbaden
Alexandra Bub, Architektin BDA, Hamburg
Christian Nasedy, Architekt BDA, Darmstadt, Vorsitzender BDA Darmstadt
Prof. Michael Schanné, Architekt BDA, Kaiserslautern
Julian Andreas Schoyerer, Architekt BDA, Mainz
Auslober BDA Hessen, BDA-Gruppe Wiesbaden
Kontakt BDA im Lande Hessen e.V., Landessekretariat
Braubachstraße 12
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
T 069-283156
Ansprechpartner

Christian Holl, Geschäftsführer
E-Mail

Webseite bda-hessen.de/auslobungen/72025/

Auszeichnung guter, beispielhafter Architektur in Wiesbaden und in der Region.
Nächste Auslobung 2023

Der BDA Hessen möchte gute, beispielhafte Architektur einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Um die entsprechenden Bauten aussuchen und auszeichnen zu können, loben die BDA-Gruppen in einem fünfjährigen Zyklus vier regionale Wett­bewerbe aus:
Joseph-Maria-Olbrich-Plakette (BDA-Gruppe Darmstadt), Martin-Elsaesser-Plakette (BDA-Gruppe Frankfurt am Main), Simon-Louis-du-Ry-Plakette (BDA-Gruppen Kassel und Mittelhessen), Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette (BDA-Gruppe Wiesbaden)