Studentenpreis

60 plus U-Bahn- und Verkehrsbauten

Plädoyers zur Erhaltung von U-Bahn- und Verkehrsanlagen der Nachkriegszeit

Erwartet wird die Untersuchung eines Verkehrsbauwerks, einer Verkehrsanlage oder von Verkehrssystemen auf mögliche Denkmalbedeutungen,
Strategien der Erhaltung und Erüchtigung sowie der sinnvollen zukünftigen Nutzung. Gegenstand kann ein einzelnes Verkehrsbauwerk als auch eine
Gesamtanlage sein, die im Zeitraum zwischen 1960 und 1990 sein sollten ist. Zur Vertiefung der Betrachtung bieten sich der städtebauliche Gesamtzusammenhang,
die baukünstlerische Qualität und insbesondere der Umgang mit den jeweils spezifischen Baumaterialien an.

Thema
Architektur
Denkmalpflege
Ingenieurwesen
Art des Preises Studentenpreis
Auslober Mitglied FördervereinICOMOS Deutschland
Mitglied FördervereinHochschule Trier
Mitglied FördervereinWüstenrot Stiftung
Mitglied FördervereinHTW Berlin
Mitglied FördervereinArchitektenkammer Berlin
Mitglied FördervereinInitiative Kerberos e.V.i.G.
Reichweite international
Gründungsjahr 2015
Intervall alle zwei Jahre
Verfahren offen
Dotierung 500€
Jury ICOMOS Deutschland (Jörg Haspel/Kirsten Angermann)
Hochschule Trier, Fachrichtung Architektur (Prof. Dipl.-Ing. Oskar Spital-Frenking)
Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V.(Prof. Gerhard Vincken)
Wüstenrot Stiftung (Philip Kurz)
HTW Berlin/ Fachbereich Gestaltung und Kultur (Prof. Ruth Keller)
Architektenkammer Berlin (Friedhelm Haas)
Initiative Kerberos (N.N.)
Zulassungsvoraussetzung Studierende der Architektur, Innenarchitektur, Orts-, Regional und Landesplanung, Kunstgeschichte, Restaurierung, Archäologie, Bau- und Verkehrsingenieurwesen
oder anderer denkmalrelevanter Disziplinen Gruppenarbeiten mit zwei Personen sind möglich.
Kontakt
Postfach 1826
54208 Trier
Deutschland
Ansprechpartner

Prof. Oskar Spital-Frenking

Material zum Download