Netzwerk

Akteure der Baukultur

Vereine & Initiativen

STALINBAUTEN e.V.

Thema
Architektur
Denkmalpflege
Kontakt Stalinbauten e.V.
Frankfurter Allee 5
10247 Berlin
T 030-81032413
Ansprechpartner

Achim Bahr, Vorsitzender
E-Mail

Gründungsjahr 2018
Mitarbeiter 4
Website www.stalinbauten.de
BEBUG/Bild und Heimat, Berlin© BEBUG/Bild und Heimat, Berlin

Die Stalinallee von Block G nach Westen, ca. 1957 (Postkarte)

Die ehemalige Stalinallee stellt – zumindest in Europa – die letzte Verwirklichung eines groß angelegten stadtplanerischen Gesamtkonzepts dar, dessen ästhetische Qualitäten nicht nur des ersten Bauabschnitts mittlerweile unstrittig sind.

Die Bauten des sozialistischen Klassizismus sowie der dazugehörigen Anlagen des ersten Bauabschnitts der ehemaligen Stalinallee – heute Karl-Marx- und Frankfurter Allee zwischen Strausberger Platz und Proskauer Straße – sowie angrenzender Anlagen in Berlin-Friedrichshain sind seit 1989 als Denkmalbereich geschützt. Die Wohnungen – ausgestattet mit Fernheizung, Toiletten, Bädern, Aufzügen, Müllschluckern und Gegensprechanlagen – waren zu ihrer Entstehungszeit in der noch weithin zertrümmerten Stadt besonders prachtvoll und außerordentlich luxuriös.

Dieses herausragende Ensemble städtischer Baukultur ist als singuläres Dokument der architektonischen und städtebaulichen Entwicklung in Ost-Berlin von herausragender Bedeutung und als kulturhistorisches Erbe zu bewahren.