Netzwerktreffen Süd 2011

Baukultur ist Partizipationskultur

Am 29. Juni 2011 lud die Bundesstiftung Baukultur zum Netzwerktreffen Süd in Kooperation mit der Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Ulm/Alb-Donau-Kreis, dem architekturforum.kempten e.V. und dem Fachgebiet Architekturkommunikation (a*komm) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) nach Ulm ein.

Im Ulmer Stadthaus diskutierten Baukulturvermittler, -akteure und -institutionen aus den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern zum Thema „Baukultur ist Partizipationskultur“. Die Bedeutung von öffentlicher Beteiligung im baukulturellen Bereich nimmt nicht zuletzt seit Stuttgart 21 einen hohen Stellenwert bei Bauvorhaben und Planungsprozessen ein. In diesem Sinne tagte das Netzwerktreffen über die Umsetzung zeitgemäßer Beteiligungsverfahren als Form der Baukulturvermittlung.

Die Dokumentation mit den ausführlichen Inhalten finden Sie unten.