16.02.2021, 11 Uhr

Wissensräume der Baukultur: Veranstaltungsreihe in Kooperation mit "ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory"

Mit dem Baukulturbericht 2020/21 hat die Bundesstiftung Baukultur das Thema der öffentlichen Räume auf den Plan gerufen. Parks, Plätze, Grünanlagen – diese Orte kommen einem dabei vermutlich als erstes in den Sinn. Öffentliche Räume sind aber viel mehr als allgemein gedacht: Straßen, Wasserwege, Bahnhöfe, Brücken oder auch öffentlich zugängliche Innenräume gehören ebenso dazu. Zu letzterem zählen beispielsweise Museen, Bibliotheken, Schulen und zahlreiche weitere Bildungsorte.

Gemeinsam mit "ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory“ untersuchen wir die Wechselwirkung von Öffentlichkeit, Bildungsangebot und gebauten Räumen. Baukultur schafft gelungene öffentliche (Innen-)Räume, in denen wir uns gerne aufhalten und damit den Rahmen für eine gelungene Wissensvermittlung. Zeitgleich dienen diese Räume als konkrete Anschauungsbeispiele gelungener Architektur der baukulturellen Bildung ihrer Besucher.  

Die Auftaktveranstaltung zum Thema "Wissensspeicher der Architektur" kann am Donnerstag, den 18. Februar um 18:30 Uhr per Video-Livestream verfolgt werden (hier ansehen).

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung von Wissen widmet sich die Diskussion konkreten Medien der Wissensvermittlung. Die Teilnehmenden werden aus ihren persönlichen „Wissensräumen“ heraus über die inhaltliche wie bauliche Bedeutung von Bibliotheken und Archiven reflektieren.

Am Panel nehmen Diébédo Franics Kéré, Werner Oechslin, Barbara Schneider-Kempf und Reiner Nagel teil, moderiert wird die Veranstaltung von Lukas Feireiss.

Die Termine und Themen im Überblick:

1. Wissensspeicher der Architektur Donnerstag, 18.2.2021
2. Orte des Lernens Donnerstag, 18.03.2021
3. Stätten kultureller Bildung Dienstag, 11.05.2021 tbc.
4. Baukultur trifft Alltag Montag, 14.06.2021
5. Lernort Stadt Freitag, 03.09.2021

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie in unserer Pressemitteilung.