01.03.2020, 14 Uhr #baukulturerklärt

Kurzfilm: Sanieren mit Freude

Was ist der Donut-Effekt und warum kann er Städten und Gemeinden gehörig auf den Magen schlagen? Wie sieht gelungene Umbaukultur aus? Und warum kann Energiesparen Spaß machen?

Ab heute veranschaulichen vier farbenfrohe Web-Clips diese und andere Fragen des Planens und Bauens. Unsere Serie „Baukultur erklärt…“ macht komplexe baukulturelle Themen sichtbar und zugänglich. Die animierten Kurzfilme setzen Impulse für sinnvolle Bauplanung und -umsetzung - mit dem Ziel, sie gesellschaftlich wirksam zu machen. Beleuchtet werden Schwerpunktthemen wie das energetische Sanieren, die vielseitigen Möglichkeiten der Innenentwicklung und der Kreislauf des Betreibens und Bewirtschaftens von Bauvorhaben.

Die Web-Clips werden in den kommenden Wochen sukzessive hier im Magazin und über die Social Media-Kanäle der Bundesstiftung veröffentlicht. Den Auftakt macht der Film „Sanieren mit Freude“, der zeigt, wie und warum energetisches Sanieren einen Beitrag zu einer besseren CO2- Bilanz leisten kann.

Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, sagt: „Dieser Film möchte zeigen, dass energetische Sanierung Spaß machen kann, wenn dabei der Wohnwert zunimmt. Das geht mit Baukultur! Schlecht isolierte, undichte Fenster oder eine unzeitgemäße Heizung sind sicher ein Problem. Kluge baukulturelle Maßnahmen helfen nicht nur beim Geld sparen, sondern verschönern auch das Haus oder die Wohnung.“

Folgen Sie uns auf Social Media und diskutieren Sie unter dem Hashtag #baukulturerklärt mit! Der zweite Kurzfilm der Serie wird am 9. März 2020 veröffentlicht.