Baukultürchen

Baukultürchen zum 2. Advent

Im Advent lassen wir das vergangene Jahr Revue passieren. Am 2. Adventssonntag blicken wir zurück auf den Konvent der Baukultur 2022: Zwei Tage lang diskutierten Vertreter und Vertreterinnen aus allen Bereichen der Architektur und des Ingenieurwesens, aus Immobilienwirtschaft, Bauwirtschaft, Verbänden, Kammern, Kommunen und Verwaltung auf mehreren Bühnen und Podien in Potsdam über Baukultur. 

Der Konvent 2022 legte ein besonderes Augenmerk auf die aktuelle Bedeutung der öffentlichen Räume, die Transformation unserer Innenstädte und natürlich das Thema des aktuellen Baukulturberichts „Neue Umbaukultur“. Bestandsgebäude und Infrastrukturen werden zunehmend als Ressource und sogenannte graue Energie gesehen. Sie prägen aber vor allem den Charakter unsere Städte und Dörfer. Ein bestandsbezogener Umbau stärkt deshalb das Ortsbild und vermeidet zusätzliche Emissionen von Ersatzneubauten. Auf dem Weg zu einer neuen Umbaukultur geben wir deshalb der sogenannten Grauen Energie der in Bauwerken gebundenen Emissionen eine neue Chance und erkennen sie als ideelle und materielle Goldene Energie für unserer Gesellschaft.

Den Film zur Veranstaltung möchten wir heute nochmal mit Ihnen teilen: https://vimeo.com/720981208

Nach oben