04.02.2021, 10 Uhr Podcast

Baukultur vor Ort: Studienprojekt zu Commons in Potsdam (Teil 3)

Welche Impulse können temporäre Projekte im öffentlichen Raum setzen?

Für die Podcast-Reihe "Baukultur vor Ort" besucht die Bundesstiftung Organisationen, Vereine und Schaufenster der Baukultur in ganz Deutschland. In einer Serie von drei Gesprächen wendet sich die Bundesstiftung Ihrem eigenem Sitz zu – dem Kunst- und Kreativquartier Schiffbauergasse.

Auf dem Konvent der Baukultur im Mai 2021 beschäftigen sich Studierende verschiedener Disziplin vom Städtebau bis zur Lichtplanung in ihren jeweiligen Seminaren und vor Ort beim Konvent mit dem Kunst- und Kreativquartier Schiffbauergasse in Potsdam. In einem ersten Anlauf zum letztlich verschobenen Konvent entwickelten Studierende der TU Berlin und der Universität Kassel im Lehrprojekt „Performing Commons“ Ideen, wie sich eine gemeinwohlorientierte Quartiersentwicklung im Quartier gestalten lässt.

In diesen Rahmen sprach Michael Lesch von der Bundesstiftung Baukultur im dritten Teil zum Studienprojekt mit Paola Alfaro-d’Alencon, Natalie Heger und Nikolaus Podlaha vom Berliner u-lab, die das Projekt wissenschaftlich angeleitet haben über die Impulskraft temporärer Projekte für öffentliche Räume. Weitere Informationen zum Studienprojekt finden Sie unter https://u-lab.de/performingcommons

Das Projekt wird gemeinsam mit fünf anderen Partneruniversitäten auf dem Konvent der Baukultur 2021 fortgesetzt. Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen und freuen uns schon sehr auf den Austausch mit allen Beteiligten hier vor Ort im Kunst- und Kreativquartier Schiffbauergasse!

Hier können Sie sich zum Konvent der Baukultur anmelden.