Kaspar Kraemers Kalendarium

Als wandelndes Kalendarium verblüfft der Architekt Kaspar Kraemer seine Gesprächspartner seit vielen Jahren mit historischen Ereignissen aus der Welt der Baukultur. Aus seinem reichen Fundus schöpft dieser Kalender.

Dipl.-Ing. Architekt BDA Kaspar Kraemer wurde 1949 in Braunschweig geboren und studierte in Darmstadt, Zürich und Yale. Nach dem Studium Mitarbeit im Büro KSP Kraemer Sieverts + Partner. 1999 gründete Kraemer das Architekturbüro Kaspar Kraemer Architekten BDA in Köln. Von 2001 bis 2007 war er Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA in Berlin.

1.5.1913

Das Empire State Building in New York City wird von US-Präsident Herbert C. Hoover eröffnet. Es löst das Chrysler Building als höchstes Gebäude der Welt ab, ein Status, den es erst 1972 durch das World Trade Center wieder verliert. (Quelle: wikipedia.org)

2.5.1519

† Leonardo da Vinci in Cloux/Amboise

3.5.1931

* Aldo Rossi in Mailand

4.5.1611

* Carlo Rainaldi in Rom

5.5.1808

† David Gilly in Berlin

6.5.1994

Eröffnung des Kanaltunnels nach Dover in Calais im Beisein des französischen Präsidenten François Mitterand und der britischen Königin Elizabeth II. Baubeginn: 1987

7.5.1925

Eröffnung des Deutschen Museums in München. Sammlung 1903 von Oskar von Miller begründet

8.5.1907

Die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Wannsee-Ufers in ein Strandbad beginnen. Der Große Wannsee entwickelt sich in den nächsten Jahren durch das Strandbad Wannsee zur „Badewanne der Berliner“. (Quelle: wikipedia.org)

9.5.1959

Grundsteinlegung für die neue Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in West-Berlin. Der alte Bau wurde 1943 weitgehend zerstört. Architekt: Egon Eiermann, Bauzeit: 1959-1961

10.5.2005

Das aus 2.711 Stelen bestehende, von Peter Eisenman entworfene Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin wird eingeweiht. (Quelle: wikipedia.org)

11.5.1930

* Roland Korn in Saalfeld/Saale

12.5.2000

Eröffnung der Tate Modern, einer Dependance der Tate Gallery für moderne Kunst, in einem umgebauten Kraftwerk in London. Architekten: Jacques Herzog und Pierre de Meuron

13.5.1835

† John Nash in Cowes, England

14.5.2000

Grundsteinlegung für den Neubau der Akademie der Künste in Berlin. Architekt: Günther Behnisch

15.5.1891

* Togo Murano

16.5.1792

In Venedig wird das vom Architekten Gian Antonio Selva erbaute Teatro La Fenice eröffnet. Der Name ist eine Anspielung auf den mythologischen Phönix, da das Theater an Stelle eines 1773 abgebrannten Opernhauses errichtet worden ist. (Quelle: wikipedia.org)

17.5.1697

Die königliche Burg Tre Kronor in Stockholm fällt einem Brand zum Opfer, der das Bauwerk fast völlig zerstört. (Quelle: wikipedia.org)

18.5.1883

* Walter Gropius in Berlin

19.5.1965

† Marcello Piacentini in Rom

20.5.1859

In Berlin wird Grundsteinlegung für die Neue Synagoge gefeiert. (Quelle: wikipedia.org)

21.5.1871

Die von den Ingenieuren Niklaus Riggenbach, Ferdinand Adolf Naeff und Olivier Zschokke gebaute Rigibahn in der Schweiz, die erste Zahnradbahn Europas auf einen Berg, wird eröffnet. (Quelle: wikipedia.org)

22.5.1680

† Gianlorenzo Bernini in Rom

23.5.1908

* Max Abramowitz in Chicago

24.5.1883

Eröffnung der Brooklyn Bridge in New York. Während des Baus 1869–1883 sterben 27 Männer, darunter auch der Konstrukteur John Augustus Roebling.

25.5.1277

Der Steinmetz und Baumeister Erwin von Steinbach beginnt im Auftrag des Bischofs Konrad von Lichtenberg mit dem Bau der Fassade am Straßburger Münster. (Quelle: wikipedia.org)

26.5.1821

Feierliche Einweihung des Neuen Schauspielhauses am Gendarmenmarkt (Architekt: Karl Friedrich Schinkel)

27.5.1743

Frauenkirche in Dresden vollendet (Architekt: George Bähr)

28.5.2007

† Fritz Bornemann in Berlin

29.5.1960

Eröffnung des Neubaus des Folkwang Museums Essen, Architekten: Loy Hösterey, Kreutzberger

30.5.1921

Auflösung des Arbeitsrat für Kunst

31.5.1953

† Wladimir Jefgrafowitsch Tatlin in Moskau