Kaspar Kraemers Kalendarium

Als wandelndes Kalendarium verblüfft der Architekt Kaspar Kraemer seine Gesprächspartner seit vielen Jahren mit historischen Ereignissen aus der Welt der Baukultur. Aus seinem reichen Fundus schöpft dieser Kalender.

Dipl.-Ing. Architekt BDA Kaspar Kraemer wurde 1949 in Braunschweig geboren und studierte in Darmstadt, Zürich und Yale. Nach dem Studium Mitarbeit im Büro KSP Kraemer Sieverts + Partner. 1999 gründete Kraemer das Architekturbüro Kaspar Kraemer Architekten BDA in Köln. Von 2001 bis 2007 war er Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA in Berlin.

1.12.1986

Eröffnung des Musee d'Orsay in Paris. Ursprünglich Bahnhof, entworfen 1900 von Victor Laloux

2.12.1861

*Philipp Jakob Manz in Kohlberg

3.12.1918

In Berlin konstituiert sich unter dem Einfluss der Novemberrevolution die „Novembergruppe“, ein lockerer Zusammenschluss oppositionell gesinnter Architekten, Schriftsteller, Filmschaffender und Komponisten. Mitglieder unter anderem Feininger, Kandinsky, Pechstein, Arp, Gropius, Poelzig, Mies van der Rohe, Mendelsohn. 1933 von den Nazis verboten.

4.12.1926

Einweihung des Bauhaus-Gebäudes Dessau. Architekt: Walter Gropius. Neben dem Neubau der Hochschule entsteht auch eine Mustersiedlung.

5.12.1906

Festliche Einweihung des neuen Hauptbahnhofs in Hamburg mit der damals größten Bahnhofshalle der Welt. Entwurf: Reinhard & Suessenguth, Berlin und Ernst Moeller

6.12.1877

*Paul Bonatz in Solgne/Frankreich

7.12.1743

Eröffnung der Oper Unter den Linden in Berlin. Architekt: Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff

8.12.1881

*Marcello Piacentini in Rom

9.12.1947

*Steven Holl in Bremerton/Washington

10.12.1902

Einweihung des größten Staudamms der Welt in der Nähe der ägyptischen Stadt Assuan am Nil

11.12.1863

*Bruno Möhring in Königsberg/Ostpreußen

12.12.1851

*Arthur Heygate Mackmurdo in London

13.12.1997

Eröffnung des Getty-Centers in Los Angeles, mit einer Milliarde US-Dollar das teuerste US-Kulturprojekt des Jahrhunderts. Architeckt: Richard Meier

14.12.1987

† Walter Funcke

15.12.1911

Der am 12. Dezember 1911 zum Kaiser von Indien gekrönte britische König George V. legt mit seiner Ehefrau den Grundstein für den Aufbau von Neu-Delhi. Entwurf: Sir Edwin Lutyens und Sir Herbert Baxer, Bauzeit: 1912-1929

16.12.1993

† Charles Willard Moore in Austin/Texas

17.12.1996

Ein Teil des Neubaus der Bibliotheque Nationale de France wird erstmals für den Publikumsverkehr geöffnet.

18.12.1901

In Berlin wird das Pergamon-Museum im Beisein von Wilhelm II. der Öffentlichkeit übergeben.

19.12.1928

*Nikolaus Arndt in Rowno, Ukraine

20.12.1956

† Paul Bonatz in Stuttgart

21.12.1737

† Alessandro Galilei in Rom

22.12.1989

Das Brandenburger Tor in Berlin wird 28 Jahre nach dem Bau der Mauer wieder geöffnet. Quelle: Wikipedia

23.12.1940

† Otto Rudolf Salvisberg in Arosa

24.12.1943

Albert Speer wird von Adolf Hitler mit Planungen zum Wiederaufbau der im Krieg zerstörten deutschen Städte beauftragt

25.12.1645

*Giovanni Antonio Viscardi in San Vittore

26.12.1924

Die Professoren des Bauhauses beschließen am 26. Dezember 1924 Weimar zu verlassen. Zu groß war der politische Druck von rechts geworden.

27.12.1000

27. Dezember 537: Weihe der neu errichteten Hagia Sophia in Istanbul

28.12.1885

*Wladimir Jefgrafowitsch Tatlin in Moskau

29.12.1988

† Emile Aillaud in Paris

30.12.1941

† El Lissitzky, eigentlich Lazar Markowitsch Lisitskij in Moskau

31.12.1904

Der New Yorker Times Square wird erstmals zur Feier des neuen Jahres verwendet. Quelle: Wikipedia