Basislager der Baukultur

Forum 4: Drittes bundesweites Gestaltungsbeiratstreffen

Aufbauend auf den ersten beiden Netzwerkstreffen, stehen beim diesjährigen dritten bundesweiten Gestaltungsbeiratstreffen gegensätzliche Erfahrungen und Haltungen im Blickfeld. Einerseits steigt die Anzahl an Gestaltungsbeiräten in Deutschland und dem Thema kommt eine wachsende Aufmerksamkeit zu, andererseits zeigte sich im Ergebnis der Kommunalumfrage zum Baukulturbericht 2016/17, dass über 90% der befragten Kommunen nicht beabsichtigen, einen Gestaltungsbeirat einzurichten. Das Instrument „Gestaltungsbeirat“ wird oftmals als nicht geeignet für die eigene Kommune empfunden oder als Konkurrenz zu bereits bestehenden Strukturen gesehen. Es lohnt sich, die Gründe dafür näher zu betrachten. Erst durch einen offen kommunizierten Austausch können Hemmnisse und Hindernisse evaluiert und zur Lösungsfindung herangezogen werden.

Programmablauf

11 Uhr s.t. Beginn des Forums

Moderation: Dr. Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer des Bundes Deutscher Architekten BDA

Begrüßung und Einleitung
Belinda Rukschcio, Bundesstiftung Baukultur

Auftakt
Dr. Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer des Bundes Deutscher Architekten BDA

11.15–12.30 Uhr Kurzimpulse

Lübeck: Das Gute und Schöne fördern
Max Schön, Vorsitzender des Stiftungsvorstands Possehl-Stiftung
Hans-Achim Körber, Baudirektor und Leiter der Unteren Denkmalschutzbehörde, Landeshauptstadt Hannover

Aschau im Chiemgau: Es hat nicht funktioniert
Alois Juraschek, Architekt BDA

Baiersbronn im Schwarzwald: Wir setzen weiterhin auf unseren Gestaltungsbeirat
Patrick Schreib, Tourismusdirektor

Heilbronn: Alternative Instrumente
Barbara Brakenhoff, Architektin, Bundesgartenschau Heilbronn GmbH
Dr. Christoph Böhmer, Leiter Planungs- und Baurechtsamt

12.30–13 Uhr Publikumsdiskussion mit den Vortragenden

13.30–14.30 Uhr Mittagspause

14.30–16 Uhr Werkstatttische (WST):

WST 1
Moderation: Dr. Nico Grunze, Bund Deutscher Architekten BDA

WST 2
Moderation: Karin Hartmann, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR

WST 3
Moderation: Belinda Rukschcio, Bundesstiftung Baukultur

16–17 Uhr Plenum
Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen durch die Moderatoren, allgemeine Diskussion und Verabschiedung

17 Uhr Ende des Forums


Partner