Basislager der Baukultur

Forum 2: Baukulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche

Mit dem Forum „Baukulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche“ wird das Ende 2017 gegründete „Netzwerk baukulturelle Bildung“ gefestigt und vergrößert. Es werden bestehende Angebote sichtbar, der Austausch gefördert, Informationen zugänglich und Nachahmung möglich gemacht. Gute Beispiele werden vorgestellt und an Werkstatttischen gemeinsam Herangehensweisen sowie konkrete Fragestellungen wie Finanzierung, Methoden und der Zugang zu Arbeitsmaterialien und Partnern diskutiert. Die Bundesstiftung Baukultur möchte damit bestehende Akteure stärken, deren Engagement sichtbar machen und neue Allianzen unterstützen, um das Thema Baukultur für Kinder und Jugendliche zugänglicher zu machen. In der Diskussion sollen strategische Ansatzpunkte für mehr Baukultur auch im Schulalltag identifiziert werden.

Programmablauf

11 Uhr s.t. Beginn des Forums

Moderation:
Katharina Matzig, Referentin „Architektur macht Schule", Bayerische Architektenkammer
Silja Schade-Bünsow, Geschäftsführerin, Förderverein Bundesstiftung Baukultur e. V.

Begrüßung
Dr. Anne Schmedding, Stellv. Vorstandsvorsitzende, Bundesstiftung Baukultur
Hans-Otto Kraus, Mitglied des Vorstands, Förderverein Bundesstiftung Baukultur e. V.

11.10 Uhr Spielerische Formate für Baukulturvermittlung
Dr. Turit Fröbe, Architekturhistorikerin und Urbanistin, Die Stadtdenkerei

11.25 Uhr Lernen und Wahrnehmung von Kindern und Jugendlichen – und was wir daraus für die Baukulturvermittlung ableiten können
Dr. Petra Arndt, Geschäftsführende Gesamtleiterin, ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen

12 Uhr Vorstellung der Ergebnisse und Ziele des Netzwerkes „Baukulturelle Bildung“
Dr. Anne Schmedding, Stellv. Vorstandsvorsitzende, Bundesstiftung Baukultur

Lebendiges Netzwerk I: Interaktiver Austausch der Akteure

12.20 Uhr Impulsvorträge für die Werkstatttische (WST):
(Schul-)Alltag und Erfahrungen an Projektbeispielen

WST 1: Zusammenarbeit in der baukulturellen Bildung: Neues Lernen
Birgit Huber, Studiendirektorin, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Jan Weber-Ebnet, Vorstand, Architektur und Schule Landesarbeitsgemeinschaft Bayern e. V.

WST 2: Innovative Werkzeuge zur Baukulturvermittlung: Web und App
Anke Leitzgen, Bildungsjournalistin und Autorin, tinkerbrain

WST 3: Bildung für nachhaltige Entwicklung: Vorbild und Fortbildung
Ute Krümmel, Projektleiterin, Stiftung Haus der kleinen Forscher

WST 4: Bündnisse für Bildung: (Bau-)Kultur macht stark
Kerstin Hübner, Fachbereichsleiterin „Kooperationen und Bildungslandschaften“, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V.
    
13.30–14.30 Uhr Mittagspause

14.30 Uhr Ergebnis Grundreflexion im Plenum und Vorstellung der Werkstatttische

14.45 Uhr Lebendiges Netzwerk II: Baukulturelle Bildung in der Praxis an Werkstatttischen

WST 1: Synergien, Kooperation und Vernetzung
Moderation: Dr. Anne Schmedding, Bundesstiftung Baukultur
Impulsgeber:
Birgit Huber, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Jan Weber-Ebnet, Architektur und Schule Landesarbeitsgemeinschaft Bayern e. V.

WST 2: Methoden der Baukulturvermittlung
Moderation: Prof. Dr. Angela Million, Technische Universität Berlin, Institut für Stadt- und Regionalplanung
Impulsgeber: Anke Leitzgen, tinkerbrain

WST 3: Wege in die Schule
Moderation: Christine Florack, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Impulsgeber: Ute Krümmel, Stiftung Haus der kleinen Forscher

WST 4: Partner, Förderung und Finanzierung
Moderation: Stephanie Reiterer, Architektur und Schule Landesarbeitsgemeinschaft Bayern e. V.
Impulsgeber: Kerstin Hübner, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V.

16.15–16.30 Uhr Pause

16.30 Uhr Vorstellung der Ergebnisse im Plenum
Praxis-Update baukulturelle Bildung zur Fortsetzung des Dialogs im Jahr 2019

17 Uhr Ende des Forums


Partner