Netzwerk

Preise der Baukultur

Theoriepreis, Preis für Lebenswerk / besondere Verdienste

Schelling Architekturpreise für Architektur und Architekturtheorie

Thema Architektur
Reichweite weltweit
Art des Preises Theoriepreis
Preis für Lebenswerk / besondere Verdienste
Dotierung Die Schelling Architekturpreise für Architektur und Architekturtheorie sind mit insgesamt 30.000 Euro dotiert.
Verfahren Nominierung
Zulassungsvoraussetzungen Keine Bewerbung möglich
Gründungsjahr 1992
Intervall alle zwei Jahre
Jury Ein aus 7 Personen bestehendes, international besetztes Kuratorium wählt die Preisträger.
Auslober Schelling Architekturstiftung
Kontakt Schelling Architekturstiftung
Riefstahlstr. 8
76133 Karlsruhe
Ansprechpartner Dr.-Ing. Ursula Baus, Stiftungsratsvorsitzende
E-Mail
Preis im Konvent
Website www.schelling-architekturpreis.org

Unter dem Motto „Das zukunftsträchtige Bedeutsame fördern, das fundierte Wissen verbreiten“ vergibt die Schelling Architekturstiftung alle 2 Jahre die Schelling Architekturpreise für Architektur und Architekturtheorie. Gewürdigt werden zukunftsweisende Entwicklungen in der Architektur sowie prägnante Leistungen in der Architekturtheorie.

Seit Gründung der Stiftung im Jahr 1992 durch Trude Schelling-Karrer und Heinrich Klotz findet die Preisverleihung im Rahmen eines Festaktes am Sitz der Stiftung in Karlsruhe statt.

Nach oben