Ettersburger Gespräch 2020

Mobilität, Infrastruktur, Räume. Bauen für die Gesellschaft.

© Axel Clemens - Weimar

Eine leistungsfähige Infrastruktur und uneingeschränkte Mobilität bilden Grundsteine unserer Gesellschaft. Deutschland braucht zukunftsfähige, technische Strukturen in urbanen und ländlichen Räumen. Ein effizienter Infrastrukturausbau geht über eine rein strukturpolitische Herangehensweise hinaus: Unsere künftigen Lebensräume sind im Kontext von verfügbaren Ressourcen, Strukturwandel, Bevölkerungsentwicklung, Energiewende und Klimawandel und den damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen aktiv zu gestalten.

Das 12. Ettersburger Gespräch widmet sich dem Potenzial, welches der Neu- und Ausbau, die Erneuerung und Optimierung, die Instandhaltung und der Betrieb der Infrastrukturen bieten – funktional, wirtschaftlich, ressourceneffizient und lebenswert. Das Ettersburger Gespräch 2020 stellt Handlungsansätze, verschiedene Perspektiven und Strategien sowie gelungene Projekte vor.

Das Ettersburger Gespräch ist eine Veranstaltung der Bundesstiftung Baukultur und ihres Fördervereins mit dem bauforumstahl, der Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen, dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, dem InformationsZentrum Beton und dem Zentralverband Deutsches Baugewerbe sowie den VHV Versicherungen. Mit den Ettersburger Gesprächen zeigen die Bundesstiftung Baukultur und ihre Partner, dass Qualität und Wirtschaftlichkeit kein Widerspruch und Baukultur ein wichtiger Standortfaktor für Deutschland ist.

Donnerstag, 17. September 2020

13 Uhr
Führung durch den Ilmpark Weimar mit Schaukelbrücke
(Deutscher Brückenbaupreis 2018)
in Begleitung von Oliver Hahn, Geschäftsführer, MKP GmbH, Weimar

15.30 Uhr
Eintreffen der Teilnehmer

Moderation 
Dr. Thomas Welter, Berlin
Bundesgeschäftsführer, Bund Deutscher Architekten BDA

16 Uhr
Bauen für die Gesellschaft
Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, Berlin
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

16.20 Uhr
Mobilität, Infrastruktur, Räume
Einführung in das Thema und Strategiepapier 2020
Reiner Nagel, Potsdam
Vorstandsvorsitzender, Bundesstiftung Baukultur

16.45 Uhr
Stuttgart 21
Die Kelchstützen des neuen Tiefbahnhofs
Rolf Becker, Stuttgart
Abteilungsleiter, Zentrale Technik, Ed.Züblin AG

17.15 Uhr
Kö-Bogen II, Düsseldorf
Die Stadt zu Ende denken. 
Stadtreparatur in der Düsseldorfer Innenstadt

Martin Reuter, Düsseldorf
Geschäftsführer, ingenhoven architects gmbh

Cornelia Zuschke, Düsseldorf 
Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf 

Christina Zimmermann, Düsseldorf 
Geschäftsführerin, Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH

18 Uhr
moderierte Diskussion zum Projekt

18.30 Uhr
Empfang und Abendessen mit persönlichen Gesprächen

 

Freitag, 18. September 2020

9 Uhr  
Resümee des ersten Tages und Einführung
Dr. Thomas Welter, Berlin

9.15 Uhr    
Bahnhof Hamburg-Elbbrücken, Hamburg
Verkehrsneubau als dynamischer S- und U-Bahn-Knotenpunkt

Björn Albrecht, Hamburg
Projektmanager, Hamburger Hochbahn AG

Stephanie Joebsch, Hamburg
Direktorin, gmp Architekten

9.45 Uhr
moderierte Diskussion zum Projekt

10.15 Uhr
Gespräche zum Kaffee

10.45 Uhr
Europapavillon, Freiburg
Neue Potenziale für die städtische Mobilität

Jürgen Mayer H., Berlin
J. MAYER H. und Partner, Architekten mbB

11.10 Uhr
moderierte Diskussion zum Projekt

11.30 Uhr    
Stadtausstellung Neckarbogen, Heilbronn
Die BUGA als Motor für die strategische Stadtentwicklung

Wilfried Hajek, Heilbronn
Bürgermeister Heilbronn

Barbara Brakenhoff, Sindelfingen
ehem. Projektleiterin, Buga Heilbronn 2019

12 Uhr
moderierte Diskussion zum Projekt

12.30 Uhr
Fortsetzung der Diskussionen
mit Verabschiedung des Strategiepapiers 2020

Ergebnisse und Ausblick
Reiner Nagel, Potsdam

13 Uhr
Mittagsimbiss

14 Uhr
Ende des Ettersburger Gesprächs

Ettersburger Gespräche

Ettersburger Gespräch 2020. Mobilität, Infrastruktur, Räume. Bauen für die Gesellschaft.

Veranstalter
Bundesstiftung Baukultur

17.09.2020 - 18.09.2020
Teilnahmegebühr: 425 €


Schloss Ettersburg
Am Schloss 1
99439 Ettersburg
Deutschland



Dies ist eine Veranstaltung der Bundesstiftung Baukultur.


Partner