Ergebniszusammenfassung des Wahl-Konvents am 4. November 2016

Die Gremienwahl des Konvents 2016

Stefan Gloede für die Bundesstiftung Baukultur

Am 4. November kam der Konvent der Baukultur 2016 zur Wahl zusammen. Alle zwei Jahre lädt die Bundesstiftung Baukultur zum Konvent der Baukultur, alle vier Jahre wählt der Konvent die Vertreter für die Gremien der Stiftung. 2016 war ein Wahlkonvent. Dazu berief die Bundesstiftung rund 250 Konventsmitglieder von denen 203 die Berufung annahmen.

132 Berufene ließen sich zur Wahl  in den Stiftungsrat und/ oder den Beirat der Bundesstiftung Baukultur aufstellen.

Der Stiftungsrat der Bundesstiftung Baukultur besteht aus 13 Mitgliedern. Fünf Mitglieder entsendet der Konvent der Baukultur. Mit der Wahl vom 4. November sind folgende fünf Personen in den Stiftungsrat gewählt:

Barbara Ettinger-Brinckmann (Bundesarchitektenkammer e.V.), Sabine Djahanschah (Deutsche Bundesstiftung Umwelt), Engelbert Kortmann (Ferdinand Kortmann GmbH & Co. KG), Elisabeth Merk (Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung) und Werner Sobek (Werner Sobek Ingenieure GmbH & Co. KG).

Der Beirat besteht aus 20 Mitgliedern unterschiedlicher Fachrichtungen, die sich auf dem Gebiet der Baukultur hervorgetan haben. 15 der Mitglieder ernennt der Stiftungsrat auf Vorschlag des Konvents der Baukultur mit der Wahl. Fünf weitere Beiratsmitglieder ernennt der Stiftungsrat der Bundesstiftung in seiner nächsten Sitzung. Alle Gremienmitglieder sind für vier Jahre entsandt.

Die 15 durch den Konvent gewählten Personen sind:

Matthias Böttger, Michael Braum (IBA Heidelberg), Frank Dupré (C. Dupré Bau GmbH & Co. KG), Burkhard Fröhlich (DBZ Bauverlag BV GmbH), Andrea Gebhard (mahl-gebhard-konzepte), Armand Grüntuch (Grüntuch-Ernst-Architekten BDA), Christoph Ingenhoven (Ingenhoven Architects), Hans Otto Kraus (GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München), Karin Loosen (Hamburgische Architektenkammer), Engelbert Lütke Daldrup (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt), Achim Nagel (PRIMUS development GmbH), Ulrike Rose (kulturräume gestalten), Annelie Seemann (Seemann-Torras Architekten), Monika Thomas (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) und Petra Wesseler (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung)

Mit den Vertretern des Konvents in den Stiftungsgremien sind wesentliche Akteure der Baukultur vertreten: In den Beirat wurden sechs Planer, drei öffentliche Bauherren, drei private Bauherren und drei Experten entsandt.

Die rund 250 berufenden Konventsmitglieder agieren als Botschafter der Baukultur. Sie setzten sie sich für die Anliegen der Baukultur in der Öffentlichkeit ein, initiieren Debatten und geben Impulse. Damit übernehmen die Mitglieder des Konvents eine Verantwortung, die über ihre Teilnahme an der Tagung hinausgeht.

Eine Übersicht über die Mitglieder des aktuellen Konvents 2016 findet sich hier:
https://www.bundesstiftung-baukultur.de/stiftung/konvent/mitglieder-im-k...

 

 


Kommentieren

Wird nicht auf der öffentlichen Webseite angezeigt

v
2
2
u
F
P
S
P

Geben Sie den oberen Code bitte ohne trennende Leerzeichen ein.