Fotoaktion

Charaktervolle Typen gesucht!

Ein Haus, das mit hängenden Fensterläden-Lidern müde zu gähnen scheint. Ein Wasserhydrant, der keck in die Welt lächelt: Kennen Sie das Phänomen, in Dingen und Mustern vermeintliche Gesichter und vertraute Wesen zu erkennen?

Die Umwelt über Personifizierung wahrzunehmen, nennen Psychologen Pareidolie. Und tatsächlich strebt unser Gehirn danach, versteckte Gesichter zu erkennen. Mit welchem Antlitz uns unsere gebaute Umwelt entgegentritt, entscheidet darüber, ob wir sie als freundlich oder unfreundlich wahrnehmen, ob wir uns in ihr wohl oder unwohl fühlen. Gerade Häuser und technische Bauten, die unsere Alltagswelt prägen, legen manchmal überraschend, manchmal offensichtlich eine ganz eigene „Mimik" an den Tag.

Wo haben Sie ein Gesicht, wo einen speziellen Charakter entdeckt? Schicken Sie uns Ihre schönsten Funde an presse [at] bundesstiftung-baukultur.de!

Die Einsendungen zeigten wir im Rahmen des Baukultursalons "Schön und Gut" am 15. Februar 2018 in Berlin, auf unserer Website und in Social Media.