Ort für Vielfalt

Die Wohnanlage für altersgerechtes Wohnen wurde im Rahmen des Kommunalen Wohnbauförderprogramms errichtet. Die Anlage umfasst 16 Wohnheiten, die alle barrierefrei sind. Dazu wurde ein Gemeindehaus entwickelt. Vermietet werden die Einheiten an Senior*innen, Menschen mit Behinderung und erwerbsunfähige Personen. 

Im Juryurteil heißt es: „Die Architektur schafft einen Ort für diese Vielfalt. So kann der Veranstaltungsraum von allen Bewohnerinnen und Bewohnern der Gemeinde angemietet werden. Der gemeinsame, offene Innenhof schafft weitere Begegnungsorte für Bewohnerschaft und Gäste. Die typologisch an den umliegenden, landwirtschaftlichen Gebäuden orientierten Baukörper öffnen sich einerseits zur Landschaft und als Begegnungsort und schaffen andererseits auch ruhige Rückzugsorte für die Bewohnerinnen und Bewohner. So wird die Ortsmitte mit einem neuen, identitätsstiftenden Ensemble ergänzt und leistet mit dieser Sonderform einer Wohnanlage einen relevanten Beitrag, wie entsprechende Angebote ortsspezifsch ergänzt werden können.“

Auszeichnung

Anerkennung Preis für Baukultur der Metropolregion München 2020
Auftraggeber Gemeinde Schechen
Architekt / Planer

Architekten: Deppisch Architekten GmbH / Landschaftsarchitekten: Büro Freitraum

Nutzungen Wohnen